Aucotec kooperiert mit TCS Süssen bei Datenüberführungen

22.03.2012 Aucotec aus Hannover, ein Hersteller von ECAD-Engineering-Software, hat einen Dienstleister für die Anlagendokumentation, die Technische Computer Systeme Süssen (TCS) aus Süssen, beauftragt, ihn bei der Überführung von Datenbeständen zu unterstützen.

Anzeige
Aucotec kooperiert mit TCS Süssen bei Datenüberführungen

Um den großen Andrang bei der datenbankbasierten Plattform Engineering Base zeitnah bedienen zu können, kooperiert Aucotec mit dem Dokumentationsdienstleister TCS Süssen, so Uwe Vogt von Aucotec (Bild: Aucotec).

Dabei geht es um die datenbankbasierte Plattform Engineering Base (EB), für die es immer mehr Interessenten gibt, die zeitnah bedient werden sollen. Der Partnervertrag tritt am 1. April 2012 in Kraft tritt.

Der Dokumentationsdienstleister wird neue EB-Anwender bei der Überführung ihrer aktuellen Datenbestände aus den verschiedensten Formaten, von Papier über PDFs oder Excel-Listen, aber auch aus anderen ECAD-Systemen, begleiten und unterstützen. Die TCS, die früher selbst ECAD-Software entwickelte, beschäftigt 35 Mitarbeiter.

Uwe Vogt, technischer Vorstand bei Aucotec: „Unsere klassischen ECAE-Produkte wie Elcad, Ruplan oder Aucoplan sind längst fit für eine technische Migration zu EB, das ist bereits standardisiert.“ Die Plattform, so Vogt weiter, erlebe einen Zulauf von Interessenten „mit zum Teil gigantischen Fremddaten-Mengen“.

EB hält das komplette Anlagenmodell zentral im integrierten SQL-Server, mit allen assoziierten Daten, von 3D-Darstellung bis Steuerungs-Software-Codes. Jedes Objekt muss nur ein Mal projektiert werden und ist unabhängig von der grafischen Ansicht, aber auch unabhängig von Abteilungs- oder Standortgrenzen bearbeitbar.

TCS sieht „in EB das ideale Werkzeug für eine wirklich durchgängige Dokumentation, wie sie bei den immer komplexer werdenden Aufgaben heute dringend erforderlich ist“, so der TCS-Geschäftsführer Achim Achilles.

(dw)

 

 

Loader-Icon