Jetzt auch im geschlossenen Kreislauf

Auslegungssoftware für Umkehrosmose- und Ionenaustausch-Systeme

Anlagenbau
Chemie
Pharma
Ausrüster
Planer
Betreiber
Einkäufer
Manager

27.02.2018

Anzeige

Entscheider-Facts für Planer

  • Die Wasseraufbereitung per Umkehrosmose und Ionenaustauscher erfolgt oft in komplexen, maßgeschneiderten Systemen, die sich mithilfe von Software planen und gestalten lassen.
  • Lanxess hat seine Software zur Auslegung von Wasseraufbereitungssystemen um ein Modul für Umkehrosmose-Systeme mit geschlossenem Wasserkreislauf erweitert.
  • Diese Technik ermöglicht Wasseraufbereitungssysteme mit deutlich höherer Rückgewinnungsrate als mit herkömmlichen Umkehrosmose-Verfahren.

Lewabrane Produktion in Bitterfeld

Die Membran-Filterelemente der Reihe Lewa-Brane von Lanxess bestehen aus Polyamid-Kompositmembranen, die in mehreren Lagen zu einem spiralförmigen Element aufgewickelt werden. Mit dem CCRO-Modul der Software Lewa-Plus lassen sie sich auch in Umkehrosmose-Systeme mit geschlossenem Kreislauf integrieren. Bild: Lanxesss

Den Beitrag lesen Sie bitte auf dem Pharma+Food-Portal.

Zum Download der Software auf dem Portal des Anbieters.

 

 

Heftausgabe: März/2018

Über den Autor

Ansgar Kretschmer, Redaktion
Loader-Icon