Sicher sterilisieren

Autoklaven der V-Serie

26.02.2004 Die Autoklaven der V-Serie bestehen aus sechs Modellen mit 65, 75, 95, 100, 120 und 150 l Nutzraum und vier Gehäusegrößen.

Anzeige

Die Autoklaven der V-Serie bestehen aus sechs Modellen mit 65, 75, 95, 100, 120 und 150 l Nutzraum und vier Gehäusegrößen. Die kompakten Geräte bieten eine Beladungskapazität für die meisten Standard-Medium-Flaschen und Erlenmeyer-Kolben. Selbst komplizierte Sterilisiervorgänge laufen vollautomatisch ab. Damit der Dampf zur einwandfreien Sterilisation in jeden Winkel gelangt, wird vorher sämtliche Luft durch eine Vakuumpumpe abgesaugt. Weitere Vorteile der Serie sind kurze Aufheizzeiten, eine schnelle Abkühlung und eine neuartige Türkonstruktion – nach dem Herunterdrücken wird der Deckel automatisch geschlossen, das Öffnen erfolgt auf Tastendruck oder automatisch nach Programmende. Für Sterilisationsaufgaben stehen 12 Programme abrufbereit zur Verfügung.

Loader-Icon