Wachsender Bedarf in der Halbleiter-Industrie

BASF eröffnet Schwefelsäure-Fabrik in China

31.05.2018 Der Chemiekonzern BASF hat eine Schwefelsäure-Fabrik am chinesischen Standort Jiaxing südwestlich von Shanghai eröffnet. Das Unternehmen will damit vor allem den wachsenden Bedarf nach dem Rohstoff in der Halbleiter-Industrie bedienen.

Anzeige
Die neue BASF-Anlage in Jiaxing, China, produziert Schwefelsäure für die Halbleiter-Industrie. (Bild: BASF)

Die neue BASF-Anlage in Jiaxing, China, produziert Schwefelsäure für die Halbleiter-Industrie. (Bild: BASF)

Die Anlage beinhaltet auch ein Analyselabor mit einem Reinraum. BASF hat außerdem bereits mit einem Ausbau der Fabrik begonnen, der die Produktion bis Ende 2018 verdoppeln soll. Schwefelsäure wird in der Elektronik-Industrie zum Reinigen der Wafer bei der Mikrochip-Herstellung benötigt.

(jg)

Loader-Icon