Aufbau einer Online-Plattform

BASF erwirbt 3D-Druck-Dienstleister Sculpteo

18.11.2019 BASF hat eine Vereinbarung zum Erwerb des Online-3D-Druck-Dienstleisters Sculpteo unterzeichnet. Die Akquisition soll es dem Chemiekonzern ermöglichen, neue Materialien im Bereich des industriellen 3D-Drucks schneller einzuführen und am Markt zu etablieren.

Die Online-Plattform ermöglicht die Herstellung von Bauteilen in verschiedenen additiven Fertigungsverfahren. (Bild: Sculpteo)

Die Online-Plattform ermöglicht die Herstellung von Bauteilen in verschiedenen additiven Fertigungsverfahren. (Bild: Sculpteo)

Sculpteo betreibt seit rund zehn Jahren eine Online-Plattform mit integrierter Produktion für die Herstellung von Prototypen, individuellen Produkten und Serienbauteilen in verschiedenen additiven Fertigungsverfahren. Anwender aus unterschiedlichen Branchen weltweit nutzen den Service, um neue Bauteile fertigen zu lassen. Das französische Unternehmen hat Standorte in Paris sowie in San Francisco, USA.

3D-Druck in der Massenherstellung etablieren

BASF will die aktuelle 3D-Druck-Plattform von Sculpteo weiterentwickeln und zu einem globalen Netzwerk ausbauen. Kunden und Partner sollen dann die Möglichkeit erhalten, über die Plattform ihre Dienstleistungen zu vermarkten. „Gemeinsam mit Sculpteo verfolgen wir das Ziel die additive Fertigung schrittweise als eine Technologie der industriellen Massenherstellung zu etablieren“, so Dr. Dietmar Bender Geschäftsführer von BASF 3D Printing Solutions. (jg)

Loader-Icon