Neue Struktur soll Transformation beschleunigen

BASF schafft eigenen Unternehmensbereich für Digitalisierung

30.01.2019 Bereits Ende 2018 hat BASF die Digitalisierung zu einem Schwerpunkt seiner neuen Unternehmensstrategie erklärt. Um die digitale Transformation des Unternehmens zu beschleinigen, hat der Chemiekonzern nun alle Aktivitäten in diesem Feld in in dem neuen Unternehmensbereich „Digitalization and Information Services“ gebündelt.

EN Global erhält Engineering-Auftrag für Biomasse-Energieprojekt

Die Digitalisierung ist einer der Schwerpunkte der neuen Unternehmensstrategie der BASF. (Bild: Weissblick – Fotolia)

Der neue Bereich wird von Christoph Wegner geleitet. Dieser übernimmt außerdem die Rolle des Chief Digital Officers (CDO) der BASF. Seit 2015 haben bereichsübergreifende Teams im Unternehmen die Möglichkeiten der intelligenten Nutzung von Daten und digitaler Technologien ausgelotet, in Pilotprojekten getestet und umgesetzt. Auch in der Forschung und Entwicklung wurde verstärkt die Arbeit durch digitale Lösungen unterstützt, etwa durch den Supercomputer Quriosity. „Jetzt geben wir dem Thema mit einer neuen Organisation noch mehr Durchsetzungskraft“, erklärt Wegner. (jg)

Loader-Icon