Markt

Bayer erwirbt Biozide für Materialschutzgeschäft

07.01.2003

Anzeige

Bayer Chemicals hat sein Sortiment an Materialschutzprodukten mit dem Erwerb von zwei Bioziden weiter ausgebaut. Im Rahmen eines Geschäftsabschlusses, der am 6. Dezember 2002 mit der Firma Ondeo Nalco erzielt wurde, erwarb Bayer Corporation die von der EPA (Environmental Protection Agency) zugelassenen Wirkstoffe Thiabendazol (TBZ) und Dibromdicyanobutan (DBDCB) sowie bestimmte patentgeschützte Formulierungen dieser Biozide in Kombination mit anderen Bioziden.


Die Akquisition umfasst auch die Warenzeichen Tektamer, Biochek und Metasol. DBDCB ist in den USA ein führendes Konservierungsmittel für Klebstoffe und findet Anwendung als Konservierungsmittel für Mineralslurries sowie für diverse Baustoffmaterialien wie Spachtelmassen. TBZ gehört zu den führenden fungiziden Wirkstoffen zur Konservierung von Farben und Lacken, zur fungiziden Ausrüstung von Klebstofffilmen und diversen Kunststoffartikeln.

Loader-Icon