Markt

Best of 2013: Das Team der Chemie Technik wünscht frohe Feiertage!

17.12.2013 Endspurt 2013: Gemeinsam mit unseren Lesern blickt das Team der Chemie Technik auf ein spannendes Jahr zurück. Ob Messen oder Megaprojekte - es war ein interessantes Jahr für alle, deren Herz für den Anlagenbau schlägt. Sozusagen als Gedankenstütze haben wir an dieser Stelle zusammengestellt, was unsere Leser zwischen Januar und Februar des nun fast vergangenen Jahres am meisten geklickt haben. Wir möchten uns mit diesem kleinen Service für Ihre Treue bedanken und wünschen Ihnen frohe Weihnachten und einen guten Start in das neue Jahr.

Best of 2013: Das Team der Chemie Technik wünscht frohe Feiertage!

Das Team der Chemie Technik wünscht Ihnen frohe Weihnachten und einen gelungenen Start ins neue Jahr! (Bild: kurhan – Fotolia.com)

Stark geklickt wurden natürlich vor allem die Beiträge zum Thema Anlagenbau. So sorgten die GTL-Projekte in den USA für Aufsehen – jüngst die Entscheidung von Shell, sein Milliardenprojekt in Louisiana zu kippen. Aber auch die Konkretisierung von LNG-Terminals in Hamburg und Bremerhaven fand die Aufmerksamkeit unserer Leser. Jede Menge weitere Projektmeldungen finden Sie hier.

Für einige Chemieunternehmen war 2013 ein schwieriges Jahr. Beispielsweise manövriert Lanxess mit seinem Reifengeschäft in schwieriger See. Aber auch die Meldung, dass Dow sich auch in Deutschland vom Chlorgeschäft trennt, interessierte viele Leser. Dass sich Akzonobel von den Farben trennt, Oman Oil das Traditionsunternehmen Oxea übernimmt und Merck in einem Milliardendeal AZ Electronics kauft, fanden unsere Leser ebenfalls hochinteressant.

Weiterbilden wollten sich viele Leser beispielweise darüber, wie sie Flansche normgerecht verschrauben können. Oder wie Abwässer bis zum Feststoff aufzukonzentrieren sind. Und natürlich beschäftigte sie die Frage, wie sie einen Betrieb wirtschaftlich Optimieren können. Transparenz war ebenfalls von Interesse: Gläserne Lösungen für Armaturen und Geräte erfreuten sich reger Nachfrage.

Im Bereich der Trenntechnik interessierten sich viele Portalsbesucher für das Trennen ohne Funkenflug im Ex-Bereich. 

Ohne Automatisierung geht natürlich schon lange nichts mehr – folgerichtig waren die Klickzahlen hier, wie auch in den vergangenen Jahren, sehr hoch. Auch hier spielt das Thema Sicherheit eine zentrale Rolle, weshalb der Beitrag über Safety-Steuerungen auf reges Interesse stieß. Zwar bereits im Jahr 2010 erschienen, aber noch immer unter den Top Beiträgen, war auch der Bericht über das BASF-Projekt Opal 21 – wenn ein Big-player ein solches Vorhaben startet, blick die gesamte Branche gespannt zu.

Kernkomponenten eigentlich jede Anlage: Die Pumpen. Und darum auch traditionell ein stark aufgestelltes Thema in unserem Magazin. Wissen wollten unsere Leser in diesem Jahr vor allem, wie sie Flüssiggase fördern können und natürlich auch, wie Pumpen einen Beitrag zum effizienten Betrieb von Anlagen leisten können. Beispielsweise durch Energierückgewinnung.

Und wo eine Pumpe steht, da sind Armaturen nicht fern. Wie diese regelkonform zu warten sind, war ein starkes Thema in 2013: Damit‘s nicht knallt. „Damit‘s auch hygienisch bleibt“, das war Schwerpunkt des Beitrags über Dichtungen für CIP-Anwendungen.

Beim Thema Schüttguttechnik wollten die Anwender wissen, wie sie Schwermetalle im Rauchgas reduzieren können. Und auch das richtige Mischen von Feststoffen ist weiterhin keine trivilale Aufgabe, wie die Klickzahlen zeigen.

Best of 2013 1401ct684

Loader-Icon