Bildergalerien

2018: Das hat die Leser bewegt

Die Top-Themen des Jahres

  • Platz 10: Betreiber von Prozessanlagen sitzen auf einem riesigen Datenschatz. Viele unsere Leser interessierten sich daher für das  Forschungsprojekt Sidap , das bisher unbekannte Zusammenhänge in den Daten aufspürt, um Geräte- und Anlagenausfälle zu reduzieren. (Bild: TU München) (Titelbild: Thaut Images, Sergey Okinchu – Fotolia.com)
  • Um Daten geht es auch auf Platz 9: Nicht nur im Chemiepark Gendorf setzen  immer mehr Chemieunternehmen auf  Digitales Engineering  – also vernetztes, durchgängiges Projektieren verschiedener Disziplinen in Industrie-4.0-gerechten Prozessabläufen. Der Parkbetreiber unterstützt bei der Umsetzung. (Bild: Infraserv Gendorf)
  • September 2009
  • Platz 7:  Im April haben wir uns mit Power-to-Gas einer Schlüsseltechnologie der Energiewende  gewidmet. Dem EU-Projekt Helmeth ist es Anfang des Jahres gelungen, ein Verfahren mit einem deutlich gesteigerten Wirkungsgrad zu realisieren. (Bild: Ingo Bartussek – stock.adobe)
  • Ebenfalls zu einem Schlüssel der Energiewende kann intelligentes Energiemanagement werden: der nachhaltige Umgang mit Energie schont darüber hinaus auch den Geldbeutel. Es kann jedoch nur das geregelt werden, was zuvor gemessen wurde. Der Beitrag  Clamp-on-Flowmeter für Prozessdampf   landete auf Platz 6. (Bild: Rosen)
  • Für die berührungslose Füllstandmessung gibt es inzwischen eine ganze Bandbreite an Geräten und Messprinzipien. Weniger  bekannt als Ultraschall- oder Radarsensoren sind  Laser-Füllstandmessgeräte, denen sich der Artikel auf Platz 5 widmet. (Bild: ABB)
  • Unsere Analyse der  Prognosen der Welt-Energieexperten zur Entwicklung des Energiebedarfs und -angebots bis 2040 haben Sie auf Platz 4 geklickt. (Bild: Robert Coy – Fotolia)
  • Datenanalyse ist in und bei uns auf Platz 3: Für ihr  System zur Predictive Maintenance in Prozessanlagen nutzt die israelische Softwareschmiede Visual Process sowohl moderne Methoden des maschinellen Lernens als auch Expertenwissen. Seit Juni gehört das Unternehmen zum Ventilspezialisten Samson. (Bild: Samson)
  • Das zweite Power-to-X-Verfahren in der Liste: Unser  Überblick über die Herstellung und den Einsatz von synthetischen Kraftstoffen  schaffte es  sogar auf Platz 2. (Bild: philipus, RealPhotoItaly – stock.adobe)
  • Und auf Platz 1 nochmal Energie: Der Ölpreis hatte Anfang 2018 den höchsten Stand seit drei Jahren erreicht. Die meisten Leser interessierte daher, wie er sich  im Laufe des Jahres weiterentwickelt. . Auch die Ölpreisprognosen 2019 liefern wir Ihnen übrigens wieder Anfang des Jahres in unserem Heft und auf der Homepage. (Bild: Chemie Technik)
Von Brudermüller bis Belloni

Die Personalien des Jahres 2018

  • BASF erweitert Innovation Campus Asien-Pazifik in Shanghai
  • Bilfinger integriert Teilkonzerne und baut rund 1.250 Stellen ab
  • Nach dem Dowdupont-Merger: Goldener Fallschirm für Dow-Chef Liveris
  • Marcel Fasswald (48) wird zum 1. April 2018 Chief Operating Officer (COO) der Thyssenkrupp Industrial Solutions AG. (Bild: Thyssenkrupp)
  • Im März wird außerdem bekannt, dass Jürg Oleas, langjähriger Vorstandschef des Maschinen- und Anlagenbauers GEA seinen Vertrag nicht verlängern will. Im September 2018 beruft der Aufsichtsrat Stefan Klebert zum Vorstandschef. Der Wechsel soll zum 18.2.2019 in Kraft treten. Zum Artikel (Bilder: Gea/Schuler)
  • Alfred Stern wird zum 2. Juli 2018 CEO des Polyolefin- nud Petrochemie-Konzerns Borealis. (Bild: Borealis)
  • Dr. Markus Steilemann (links) and Patrick Thomas (rechts). (Bild: Covestro) ----------------------------------------- Dr. Markus Steilemann (left) and Patrick Thomas (right)
  • Bayer-Monsanto: Übernahme unter Dach und Fach
  • Matthias Zachert soll mindestens weitere fünf Jahre CEO von Lanxess bleiben. (Bild: Lanxess)
  • Der Technolgoekonzern Thyssenkrupp kommt nicht zur Ruhe: Im Juli benennt der Thyssenkrupp-Aufsichtsrat einen neuen CEO: Guido Kerkhoff soll den Konzern übergangsweise führen...
  • ThyssenKrupp will Schiff- und Anlagenbau zusammenlegen
  • September 2018: Kaum ist der Sabic-Einstieg beim Schweizer Spezialchemiekonzern Clariant durchgewunken, wird die Spitze ausgetauscht: Der langjährige CEO Hariolf Kottmann wechselt in den Verwaltungsrat...
  • ...sein Nachfolger wird Ernesto Occhiello, bislang Chef  der Spezialchemie-Sparte von Sabic. Zum Artikel. (Bilder: Clariant)
  • Henkel-Chef Van Bylen übernimmt die Führung des Chemieverbandes VCI. (Bild: VCI)
  • Dr. Ilham Kadri übernimmt zum 1. März 2019 die Führung des Chemiekonzerns Solvay. (Bild: Solvay)
  • Im Oktober beschließt der Thyssenkrupp-Vorstand die Aufspaltung des Unternehmens in zwei unabhängige Gesellschaften. Übergangschef Kerkhoff bleibt Vorstandschef.  Gleichzeitig wird bekannt, dass Marcel Fasswald künftig die Business Area Industrial Solutions als Chief Executive Officer (CEO) leiten wird und damit die Nachfolge von Peter Feldhaus antritt. Zum Artikel (Bild: Thyssenkrupp)
  • Den vorläufigen Schlusspunkt unter die Top-Personalien des Jahres 2018 setzt Linde: Vorstandschef Prof. Dr. Aldo Belloni verlässt das Unternehmen, nachdem die Fusion mit Praxair abgeschlossen ist. Vorstandssprecher wird der bisherige CFO Sven Schneider. Zum Artikel (Bild: Linde)
Von Monsanto bis Stellenabbau

Die Bayer-Krise in Schlagzeilen

  • Bestätigt: Werner Baumann folgt auf Dr. Marjin Dekkers an die Bayer-Spitze
  • Bayer und BASF angeblich an Monsanto-Übernahme interessiert
  • Big, bigger, Bayer: 62 Mrd. US-Dollar für Monsanto geboten
  • Bayer sucht den Höchstbieter
  • Ärger für Bayer: Monsanto-Aktionäre klagen gegen Übernahme
  • Bayer-Monsanto: Übernahme unter Dach und Fach
  • Kommentar: Grabbed by the balls
  • Bayer mit Umsatz- und Ergebnisplus
  • März 2017: Zur Finanzierung der Monsanto-Übernahme trennt sich Bayer von weiteren Anteilen an seiner in die Covestro AG ausgelagerten ehemaligen Kunststoffsparte. (Bild: Covestro)
  • Oktober 2017: Bayer schwächelt beim Umsatzwachstum und bei den Erlösen. (Bild: Bayer)
  • CT-Spotlight - Bayer-Kreuz in neuem Licht
  • Mai 2018: Und noch einmal Hugh Grant: Bayer benennt die neue Führung der Crop Science-Sparte, der ehemalige Monsanto-Chef gehört nicht dazu. Gelohnt hat sich der Handschlag für ihn trotzdem: 33,5 Mio. USD Abfindung und nochmals Aktienoptionen im Wert von 100 Mio. USD. (Bild: Bayer)
  • Bayer Monsanto
  • Das Agrargeschäft von Bayer entwickelte sich trotz schlechter Nachrichten bei Monsanto positiv. (Bild: Bayer)
  • Die umstrittenen Nikotinoide können Bienen schaden, ihr Einsatz ist deshalb in der EU und nun auch in Kanada eingeschränkt. (Bild: The physicist – Fotolia)
  • November 2018: Bayer kündigt an, bis 2021 12.000 Stellen zu streichen. Bild: Bayer
  • Den kompletten News-Stream zu Bayer finden Sie unter  https://www.chemietechnik.de/tag/bayer/
Top-Manager, Visionäre, Digitalisierungs-Trendsetter

Diese Top-Redner treffen Sie auf dem 6. Engineering Summit

  • Den Anfang macht Marcel Fasswald, CEO von thyssenkrupp Industrial Solutions, mit der Keynote
  • Klaus Gottwald, Referent, VDMA Arbeitsgemeinschaft Großanlagenbau wird im Impulsvortrag die Trends und konjunkturelle Lage im Großanlagenbau vorstellen.
  • Wie digitale Transformation in der Stahlindustrie gelingen kann, zeigt Giovanni Bavestrelli, Digital Engineering Director bei Tenova.
  • Was Digitalisierung für den Anlagenbau bedeutet und weshalb dieser sich dem Thema stellen muss ist das Thema von Keynote-Speaker Dr. Hartmut Klocker, VP Business Segment Automation & Engineering Systems, Siemens AG
  • Prof. Dr.-Ing. Katja Windt, Mitglied der Geschäftsführung, SMS group, wird im Anschluss daran Beispiele und Erfolgsfaktoren für digitale Services im Anlagenbau vorstellen.
  • Wenn Anlagenbau auf Silicon Valley trifft, dann entstehen spannende Projekte. Julien Brunel, Head of Digitalization bei Linde Engineering wird Kollaborationsmodelle für neue digitale Geschäftsfelder vorstellen.
  • Digitale Geschäftsmodelle im internationalen Großanlagenbau waren Gegenstand einer Gemeinschaftsstudie von PwC und VDMA, die Christian Elsholz, Director PwC Capital Projects & Infrastructure, PwC Germany, vorstellen wird.
  • Engineering Summit: Anlagenbau diskutierte intensiv aktuelle Herausforderungen
  • Den zweiten Kongresstag startet Rolf Najork, Vorsitzender des Vorstands der Bosch Rexroth AG. Sein Thema:
  • Ein neuer Ansatz besteht in der konsequenten Modularisierung der Anlagen - Dr. Frank Stenger von Evonik sieht darin eine Zukunftsstrategie für den Anlagenbau in der Spezialchemie.
  • Bereits seit langem erfolgreich praktiziert Dr. Gerd Sagawe, Mitglied der Geschäftsleitung der EnviroChemie den modularen Anlagenbau. Sein Thema: Vom Produkt zum strategischen Faktor für Anlagenbau-Unternehmen.
  • Oliver Thost, Geschäftsführer bei Thost Projektmanagement klärt die Frage
  • Das vollständige Programm, die Referentenliste und die Beiräte finden Sie auf  www.engineering-summit.de.
Eindrücke von der 2. Praxistagung Containment

REACH: Containment-Technik geht vor Schutzanzug

  • Das Kongresszentrum des Süddeutschen Verlags war wieder Austragungsort der Praxistagung Containment
  • Die Einführung in das Thema übernahm der Containment-Papst Richard Denk
  • Denk zeigte eindrücklich, dass sich der Trend zu Containment-Lösungen durch neue Substanzen und steigende regulatorische Anforderungen verstärken wird.
  • Der GMP-Inspektor Dr. Helmut Keck sorgte mit Beispielen aus der Praxis für Aha-Effekte unter den Zuhörern
  • Dr. Urs Schlüter von der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit verdeutlichte, dass die REACH-Richtlinie erhöhte Anforderungen an die Produzenten stellt.
  • Vor allem das STOP-Prinzip zwingt die Anlagenbetreiber zu technischen Maßnahmen wie Containment - diese dürfen sich nicht mehr rein auf persönliche Schutzausrüstung verlassen
  • Dr. Reinhold Maeck, Boehringer Ingelheim, thematisierte die Nachweispflichten unter GMP und REACH
  • Die Praxistagung war von einem intensiven Austausch unter den Vortragenden, Teilnehmer und Aussteller geprägt
  • Die Diskussionen zu den Vorträgen zeigten, dass das Regelwerk rund um Containment in Chemie- und Pharmaindustrie interpretationsbedürftig ist
  • Beim Speed-Networking konnten die knapp 80 Teilnehmer sich an 14 Stationen einen Überblick über praktische Lösungen für Containment verschaffen
  • Dr. Iris Ziegler von Corden Pharma thematisierte die Bedeutung von Containment-Schnittstellen
  • Michael Maintok vom Pharma-Prozesstechnologie-Spezialisten Glatt zeigte, dass nicht nur die Schnittstellen sondern auch die Hintergrundbelastung aus Filtern etc. zu beachten ist
  • Michael Becker, Head of Engineering von Pfizer Freiburg, zeigte anhand eines Projektes, wie Containment und Automatisierung dabei helfen, Kosten zu sparen
  • Holger Weigelt vom Lohnhersteller Excella, betonte auch die psychologische Komponente für Mitarbeiter, wenn diese mit gefährlichen Substanzen arbeiten müssen
  • Oliver Gottlieb vom Planungsunternehmen NNE zeigte, dass persönliche Schutzausrüstung nicht immer eine kostengünstige Alternative zu Containment-Systemen ist
  • Jörg Gierds vom Tablettierungsspezialisten Fette Compacting erläuterte eine neue Methodik zur Messung der Rückhalteleistung von Containmentsystemen in der Tablettierung
  • Die richtige Methodik bei der Bestimmung der Rückhalteleistung wurde intensiv diskutiert.
  • Insbesondere ging es um die Frage, welche Bedingungen in der Maschine provoziert werden sollen, um den Rückhaltegrad eines Containments zu bestimmen.
  • In der Abschlussdiskussion wurden die wichtigsten Aspekte der Tagung noch einmal von den Referenten resümiert
  • Die Praxistagung Containment wird von der Redaktion der Pharma+Food und dem Trainingsunternehmen PTS gemeinsam durchgeführt
  • Die nächste Praxistagung Containment wird im Oktober 2019 stattfinden.
Chemiekonjunktur im ersten Halbjahr

Die Lage der deutschen Chemie im Juli 2018 in Bildern

  •  „Das Tempo des Wachstums hat nachgelassen, gleichzeitig haben die konjunkturellen Risiken zugenommen. Der Gegenwind wird stärker“, bewertet VCI-Präsident Kurt Bock die Lage der Branche. Bild: VCI
  • 1-2018-07-12-grafik-entwicklung-chemieproduktion.jpg
  • 2-2018-07-12-grafik-produktion-chemiesparten.jpg
  • 3-2018-07-12-grafik-erzeugerpreise-chemie.jpg
  • 4-2018-07-12-grafik-kernindikatoren-chemie.jpg
  • 5-2018-07-12-grafik-bip-industrie-chemie.jpg
  • 6-2018-07-12-grafik-steuern-mehreinnahmen-staat.jpg
  • 7-2018-07-12-grafik-weltkarte-steuerliche-foerderung-fue.jpg
Neuer Verbundstandort in China

Die größte Investition in der Geschichte der BASF in Bildern

  • BASF VErbundstandort Guangdong, Absichtserklärung
  • Im Gegensatz zu den bisherigen chinesischen Standorten des Unternehmens soll der neue Komplex nahe der Stadt Zhanjiang auf der Halbinsel Donghai nicht als deutsch-chinesisches Joint Venture realisiert werden, sondern voll im Besitz der BASF sein. Damit nutzt der Chemiekonzern ein vor kurzem von der chinesischen Regierung verabschiedetes Gesetz, das Investitionen ausländischer Unternehmen erleichtern soll. Bild: BASF
  • Der Scope des Verbundprojekts in der Provinz Guangdong umfasst die komplette Wertschöpfungskette vom Ethylen bis zu Endprodukten. Bild: BASF
  • Die China-Aktivitäten der BASF haben eine lange Tradition. Bereits seit den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts produziert das Unternehmen in China. Bild: BASF
  • Der Chemiekonzern ist im Reich der Mitte bereits an zahlreichen Standorten vertreten und beschäftigt dort fast 9.000 Mitarbeiter. Bild: BASF
  • Timeline der bisherigen BASF-Investitionen in China. Bild: BASF
  • Der Konzern betreibt bereits in Nanjing gemeinsam mit dem Joint-Venture-Partner Sinopec einen Petrochemie-Standort. Bild: BASF
  • Umsatzentwicklung der BASF mit Produkten die am Verbundstandort Nanjing produziert werden. Bild: BASF
  • Dr. Martin Brudermüller übernimmt ab Mai 2018 den Vorstandsvorsitz bei BASF. (Bild: BASF)
  • Weltweit betreibt die BASF sechs Verbundstandorte, der größte darunter ist das Werk in Ludwigshafen. (Bild: BASF)
Alles fließt

Neue Pumpen und Armaturen auf der Achema

  • Grundfos, Achema 2018
  • Sauer Haug, Achema 2018
  • Achema 2018, CP Pumpen
  • Highlight = Hochlicht: Die Klappenantriebe von Bar verfügen über weithin sichtbare Statusanzeigen. (Bild: Redaktion)
  • hermetic Pumpen, Sebastian Dahlke, Achema 2018
  • Schraubenspindelpumpe Kral Achema 2018
  • Stäubli zeigte auf der Achema ein umfangreiches Programm an Kupplungen und Verbindungstechnik für den sicheren Transfer von Flüssigkeiten und Gasen. Bild: Stäubli
  • Für exotische Fördermedien wie überkritisches Kohlendioxid sind speziell darauf ausgelegte Hochdruck-Plungerpumpen nötig. Diese waren am Stand von Uraca zu sehen. Bild: Uraca
  • 2: Das Überwachungssystem eignet sich besonders für die Nachrüstung: Die Sensoreinheit wird am Lagerträger oder an der Antriebslaterne der Pumpe mit Magnet und Kleber befestigt. Bild: KSB
  • Der Hersteller aus Frankenthal hat außerdem sein Programm an Behälterpumpen um die Baureihe Estigia erweitert. Dabei handelt es sich um Niederdruck-Behälterpumpen, die für eine vertikale Nassaufstellung in geschlossenen, unter atmosphärischem Druck stehenden Behältern entwickelt wurden.
  • Pumpen für den Einsatz in Drainage- und Entwässerungssystemen bei der Flüssiggas-Produktion müssen aggressiven Inhaltsstoffen standhalten. Die Exzenterschneckenpumpen von Allweiler erfüllen die Norm API 676 und sind für diese Anwendung mit doppelt wirkenden Gleitringdichtungen gemäß API Plan 53B ausgestattet. Bild: Allweiler
  • Dieser Kaventsmann war bei der Aerzener Maschinenfabrik am Stand zu sehen. Mit der Großgebläse-Serie Alpha Blower erweitert der Hersteller sein Sortiment im Bereich der Prozessluftstufen. Bild: Aerzener
  • Zahnradpumpe bei Viking Pump
  • Am Stand von Busch Vakuumpumpen wurde die Funktionsweise einer modernen Schrauben- Vakuumpumpe gezeigt..
  • Am Stand von Prominent standen wieder allerlei Dosierpumpen-Lösungen im Mittelpunkt. Bild: Prominent
  • Bei den Gehäuse-Schlauchpumpen der Baureihen 530, 630 und 730  von Watson Marlow wurden die Bedienung und Steuerung verbessert. (Bild: Watson Marlow)
  • Wangen hatte seine hygienische Schraubenspindelpumpe Twin im Messegepäck. Bild: Wangen
  • Pumpenüberwachung war eines der Themen bei Allweiler. Das IN-1000-Mastermodul zeigt Meldungen und Sensorwerte aller Pumpen an und leitet diese beispielweise per Internetverbindung an die Leitwarte, PCs, Smartphones oder Tablets weiter. Bild: Allweiler
  • Eigensichere Förderung war eines der Themen bei Bungartz. Bei der trockenlaufenden magnetgekuppelten Kreiselpumpe MPCH Dryrun hält ein mit Stickstoff beaufschlagtes Labyrinth zwischen Laufrad und Wellenlagerung Feststoffe vom Lager- und Dichtungsbereich fern. Bild: Bungartz
  • Smart Dosing Pump von Seepex
  • Netzsch zeigte ein cleveres System, mit dem Statoren
Welt-Leitmesse für Prozesstechnik beendet

Impressionen von der Achema

  • Stand von thyssenkrupp industrial solutions auf der Achema 2018
  • Halle 9.1 Achema 2018
  • Messeguide Achema
  • Auf der Eröffnungs-Pressekonferenz am 11.6. erklärten Verbands- und Branchenvertreter die Schwerpunkte der Achema 2018.
  • 3D Druck Anlagen, augmented Reality, Bartec, Achema 2018
  • Ekato, Achema 2018
  • Am ersten Achema-Abend lud die CHEMIE TECHNIK zur VIP-Nacht in den Gewölbekeller des Schlosses Höchst ein. (Bild: Redaktion)
  • Nachdem der Regen nachgelassen hatte, verlagerte sich die Feier aus dem Schlosskeller auch in den Außenbereich. (Bild: Redaktion)
  • Praxistagung Containment - Teamsitzung auf der Achema 2018
  • Mehr Effizienz, Zuverlässigkeit und Benutzerfreundlichkeit: Alfa Laval betonte anschaulich die Eigenschaften einer neuen Generation von gedichteten Plattenwärmeübertragern. (Bild: Redaktion)
  • Achema 2018
  • Neue Kapselfüllmaschine FEC 20 von Fette
  • Jan-Erik Kruse, Kapselfüllmaschine, Fette
  • Cube der Excellence United auf der Achema 2018
  • Gemeinsam etwas bewegen: Unter diesem Motto präsentierten die Unternehmen Accenture, G-Con, GEA, Leistritz, MG2, Perceptive Engineering, RCPE und Siemens am Stand von GEA auf der Achema 2018 ihre Zusammenarbeit im Bereich der kontinuierlichen Fertigung. (Bild: Redaktion)
  • Das auf der Achema 2018 vorgestellte Consigma-System von GEA soll das Dosieren und Mischen bei der Rezepturentwicklung in kontinuierlicher Produktion vereinfachen und beschleunigen, und so den Verbrauch an hochwirksamen pharmazeutischen Inhaltsstoffen (API) reduzieren. (Bild: Redaktion)
  • Apparate De Dietrich, Achema 2018
Ventile, Hähne und Co

Armaturen-Neuheiten auf der Achema

  • Die Durchflussregler Flow Control von Mass Flow Online werden zur präzisen Regelung konstanter Durchflussmengen eingesetzt. (Bild: Bronkhorst)
  • Die Quetschventile der Serie VMC, VMP & VF von Ako Armaturen sind pneumatisch gesteuert und werden zum Absperren und Regeln problematischer Fördergüter eingesetzt. (Bild: Ako Armaturen)
  • Faltenbalg-Ventil Ari Faba
  • Das Softwaresystem Conexo von Gemü unterstützt Anwender bei verschiedenen Wartungs- und Instandhaltungsaufgaben. (Bild: Gemü)
  •  Der Q-Ball wurde zur flammenlosen Druckentlastung an Elevatoren und Sieben entwickelt, und zeichnet sich insbesondere durch sein geringes Gewicht aus. (Bild: Rembe)
  • Eine metallisch gedichtete Rohrverschraubung erreicht Helium-Leckraten von 10-12 mbar l/s – und kann in einem extremen Temperaturbereich eingesetzt werden. (Bild: Schwer Fittings)
  • Die Kugelhähne der Baureihe Gemü 790 zeichnen sich durch ein kompaktes sowie robustes Design aus - der Kugelhahn ist für den Einsatz bis 125 bar geeignet. (Bild: Gemü)
  • Der elektrische Ventilantrieb Seva  (Smart Electric Valve Actuator) von Badger Meter wurde für extreme Bedingungen entwickelt und bietet die vom Markt geforderte Genauigkeit und Wiederholbarkeit. (Bild: Badger Meter)


Loader-Icon