BIS Group übernimmt Westcon

12.07.2012 Die Bilfinger Berger Industrial Services Group (BIS Group) hat den Montage- und Service-Spezialisten Westcon übernommen. Damit will das Unternehmen seine Aktivitäten auf dem US-Markt ausbauen.

Anzeige
BIS Group übernimmt Westcon

Das zugekaufte Unternehmen ist vorwiegend in der Öl- und Gasindustrie tätig (Sebastian Kaulitzki – Fotolia.com)

Zum Leistungsspektrum des Dienstleisters aus Bismarck, North Dakota, gehören Instandhaltung und -setzung sowie der Neu- und Umbau von Prozessanlagen, vorwiegend im Midstream- und Downstream-Bereich der Öl- und Gasindustrie sowie in der Energiebranche. Dr. Michael Herbermann, Vorsitzender der Geschäftsführung der BIS Group, erklärt: „Durch den Erwerb von Westcon wird unsere Stellung im US-Markt deutlich gestärkt und wir werden unsere Geschäftstätigkeit in Regionen ausweiten, in denen wir bisher noch nicht tätig sind. Die Akquisition geht mit der Strategie unserer Muttergesellschaft Bilfinger Berger einher, die neben organischem Wachstum auch auf Wachstum durch Akquisitionen setzt. Die USA sind eines der Fokusländer der Wachstumsstrategie.“ Jean-Pierre Pasquereau, operativer Geschäftsführer der BIS Group und für den US-Markt verantwortlich, ergänzt: „Westcon ist ein Unternehmen, das strukturell sehr gut zu unserer in Houston ansässigen Tochtergesellschaft BIS Tepsco passt und es uns ermöglichen wird, durch eine verbesserte regionale Abdeckung unsere Position im Midstream- und Downstream-Markt der Öl- und Gasindustrie in den USA auszubauen. Damit kann die Bilfinger Berger Industrial Services Group eine größere Anzahl Kunden und Projekte erreichen und dabei das Leistungsportfolio erweitern.“

(pb)

Westcon hat seinen Sitz in Bismarck, USA:


Größere Kartenansicht

Loader-Icon