Ehemaliges 50/50-JV

Borealis übernimmt Novealis Joint Venture komplett

16.04.2020 Der österreichische Polyolefinhersteller Borealis und Nova Chemicals haben bekanntgegeben, dass Borealis den Erwerb der 50% -Beteiligung von Nova Chemicals am Joint Venture Novealis abgeschlossen hat.

Das 50/50-Joint Venture Novealis wurde 2018 gegründet und war ursprünglich zwischen den Unternehmen Borealis und Nova Chemicals, das im Rahmen eines 50/50-Joint Ventures mit einem Tochterunternehmen von Total S.A., den Grundstein für Bayport Polymers LLC („Baystar“) in Houston, Texas, USA, legte. „Diese Akquisition unterstützt unsere globalen Wachstumsambitionen“, kommentierte Alfred Stern, CEO von Borealis. „Durch den Erwerb des Anteils von Nova Chemicals an Novealis können wir unsere Präsenz in Nordamerika weiter ausbauen und unsere Kunden in dieser Region mit unserer wertschöpfenden Borstar-Technologie und den damit verbundenen Produkten besser bedienen.“

(as)

Loader-Icon