Benzol-Anreicherungsanlage in Leuna

CAC schließt Millionenprojekt in Leuna ab

14.08.2018 Chemieanlagenbau Chemnitz (CAC) hat den Bau der Benzol-Anreicherungsanlage für die Total Raffinerie Mitteldeutschland (TRM) am Standort Leuna umgesetzt. Der Auftraggeber investierte 30 Mio Euro in die Neuanlage.

Anzeige
CAC realisierte die Benzolanreicherungsanlage für TRM in Leuna (Bild: Michael Deutsch – Total Raffinerie Mitteldeutschland)

CAC realisierte die Benzolanreicherungsanlage für TRM in Leuna (Bild: Michael Deutsch – Total Raffinerie Mitteldeutschland)

Für TRM war es das aktuell größte abgeschlossene Investitionsprojekt in Leuna und für die CAC die erfolgreiche Fortsetzung einer langjährigen Tradition bei der Realisierung von Anlagen am mitteldeutschen Raffineriestandort. Der Anlagenbauer war verantwortlich für das Detail Engineering, die Beschaffungsleistungen, Expediting und Inspektion, das Baustellenmanagement, die Teilnahme an der Vorinbetriebnahme, der Inbetriebnahme und der Leistungsfahrt. Während der Projektphase bewegten die Baustellenmitarbeiter in rund 134.000 Gesamtarbeitsstunden 7500 m³ Erdmassen und montierten 147 t Stahl und 558 m Geländer.

Kolonne am Stück

Meilensteine in der Errichtung waren im März 2017 die Hebung und Montage der 65 m hohen und 245 t schweren Trennwandkolonne, das Kernstück der neuen Anlage. Bereits eine Woche später folgte die 35 t schwere Montageeinheit, bestehend aus vier Luftkühlern. Anders als zunächst im Basic Engineering geplant, erfolgte die komplette Montage der Trennwandkolonne im Pre-Dressing. Das heißt: Sie wurde in drei 20-Meter-Stücken auf die Baustelle geliefert und vor Ort liegend verschweißt. Dann wurden alle Anbauten – Steigleitern und Bedienbühnen, Isolierung, Rohrleitungen einschließlich Isolierungen sowie Kabeltrassen an die liegende Kolonne montiert. Die Kolonne wurde dann am Stück an Ort und Stelle aufgerichtet und gesetzt. (ak)

Loader-Icon