Weniger Nachfrage für Digitalmesse

Cebit zugunsten der Hannover Messe eingestellt

29.11.2018 Die Digitalmesse Cebit in Hannover hat 2018 zum letzten Mal stattgefunden. Dies hat der Veranstalter Deutsche Messe bekannt gegeben und begründete die Entscheidung mit rückläufigen Ausstellerbuchungen. Die industrienahen Digitalthemen sollen in der Hannover Messer weitergeführt werden.

Anzeige
Auf dem Messegelände Hannover wird nicht mehr die Cebit, weiterhin aber die Hannover Messe stattfinden. (Bild: Deutsche Messe)

Auf dem Messegelände Hannover wird zwar nicht mehr die Cebit, weiterhin aber die Hannover Messe stattfinden. (Bild: Deutsche Messe)

Wie der Messebetreiber mitteilte, spiele die Digitalisierung mittlerweile auch bei den einzelnen Branchen-Fachmessen eine beherrschende Rolle. Selbst die klassischen Kernaussteller nutzten zur Geschäftsanbahnung nun immer häufiger diese Anwendermessen. Offenbar eine zu große Konkurrenz für eine Horizontalmesse wie die Cebit, die dadurch zuletzt mit einer rückläufigen Nachfrage zu kämpfen gehabt habe. Dieser Trend ließ sich auch durch die in diesem Jahr eingeleitete Neuausrichtung der Cebit hin zu einem Tech-Festival nicht aufhalten.

Hannover Messe überflügelt die Cebit

Konkurrenz erhielt die Digitalmesse auch zunehmend aus dem eigenen Haus. „Die deutsche Wirtschaft hat in den vergangenen Jahren immer wieder über die thematische Überschneidung von Hannover Messe und Cebit diskutiert“, konstatiert Dr. Jochen Köckler, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Messe, die beide Messen veranstaltet. Die Hannover Messe war dabei sowohl hinsichtlich der Zahl der Besucher als auch der Aussteller zuletzt erfolgreicher. Alle Cebit-Themen, die inhaltlich zur Ausrichtung der Industriemesse passen, sollen daher zukünftig in diese überführt werden.

(jg)

Loader-Icon