Mehr zum Thema Anlagensicherheit

  • 7
  • 8
  • 9
Bild: Rembe PROZESS VOR KONTAMINATION GESCHÜTZT

Berstscheibe EGV HYP

Produktbericht22.03.2017 Die glatte Oberfläche der Berstscheibe EGV HYP von Rembe in Verbindung mit dem vollflächigen und angeschrägten Abdichtungskonzept ermöglicht den Einsatz dieser Spezialberstscheibe in bislang kritischen Anlagen wie Sprühtrocknern mit bzw. ohne Nassreinigung, Fließbetttrocknern, Filtern und Mischern etc. mehr

Die sicheren vier Wände

Brandschutzlager für die Chemie

Fachartikel16.03.2017 Ob Kleingebinde, Fässer oder IBC: Begehbare Brandschutzcontainer dienen der flexiblen Lagerung und ermöglichen es, einfache Abfüllarbeiten witterungsgeschützt durchführen zu können. Die technische Entwicklung und die Verschärfung der Sicherheitskriterien in den letzten Jahren verlangten nun eine Neubetrachtung der F90-Brandschutzlager, um auch weiterhin eine Eignung zur vorschriftsmäßigen Lagerung von Gefahrstoffen nach deutschen Normen zu ermöglichen. Bei allen Herstellern ist daher am 15. September 2016 die Zulassung ausgelaufen. mehr

Bild: TÜV Süd Auf numerisch sicher

Heiße Gase unter Druck: Störfälle sicher beherrschen

Fachartikel13.03.2017 Die Produktion von Wasserstoff mittels Elektrolyse ist zuverlässig und sicher – zumindest im Normalbetrieb. Doch was passiert bei unvorhergesehenen Ereignissen? mehr

Nicht-elektrischer Explosionsschutz: Herausforderungen für den Maschinennutzer Bild: Bild: pixs:sell – Fotolia Blick ins Kleingedruckte

Nicht-elektrischer Explosionsschutz: Herausforderungen für den Maschinennutzer

Fachartikel09.03.2017 Die Anforderungen an den Explosionsschutz nicht-elektrischer Komponenten wurden erst mit der Atex-Richtlinie einheitlich definiert. In der Praxis herrscht bei Anlagenbetreibern und Herstellern mechanischer Komponenten bis heute Unklarheit darüber, wie beispielsweise mit Vorgaben in Bedienungsanleitungen hinsichtlich es Explosionsschutzes umzugehen ist. mehr

Bild: Reckmann Für den robusten Einsatz

Temperatursensoren R58 für den Ex-Bereich

Produktbericht06.03.2017 Die Temperatursensoren R58 von Reckmann entsprechen den aktuellen europäischen- und internationalen Ex-Normen (Atex und IECCEx) und können in allen Ex-Zonen sowie im Bergbau (I M2 Ex ia I Mb) eingesetzt werden. mehr

Bild: Orlaco Gute Sicht im Ex-Bereich

Explosionsgeschützte Kameras

Produktbericht26.01.2017 Orlaco stellt seine neuen explosionsgeschützte Kamerasysteme mit Ex-Zertifizierung vor. Die Ex-Kamerasysteme stellen eine Komplettlösung für Unternehmen dar, die schnellere, effizientere und sicherere Arbeitsabläufe anstreben. mehr

Quicktester ESD-QT für elektrostatische Entladung Elektro-Schutz für Baugruppen

Quicktester ESD-QT für elektrostatische Entladung

Produktbericht18.01.2017 Mit fortschreitender Digitalisierung gewinnt auch das Thema elektrostatische Entladungen an Bedeutung, um elektronische Baugruppen davor zu schützen. Um solche Entladungen aufzuspüren, hat IVG Göhringer den Quicktester ESD-QT 16 entwickelt. mehr

Förderschlauch Purpurschlange Plus Conductive Sicherer Transport von Hochprozentigem

Förderschlauch Purpurschlange Plus Conductive

Produktbericht10.01.2017 Der High-tech-Schlauch Purpurschlange Plus Conductive von Contitech ist für den Transport leicht entflammbarer Flüssigkeiten in Ex-Zonen geeignet, etwa von hundertprozentigem Monopolsprit. Der gewendelte schwarze Leitstreifen in der weißen Innen- und der roten Außenschicht leitet mögliche statische Aufladungen sicher ab. mehr

Bild: Dehn Schnell, einfach, blitzstromgeprüft

Armierungsklemme Dehnclip

Produktbericht05.01.2017 Mit der Armierungsklemme Dehnclip bietet Dehn + Söhne eine einfache und schnelle Möglichkeit, Verbindungen von Erdungsmaterialien mit Bewehrungskörpern innerhalb kurzer Zeit zu installieren. mehr

Martin Schomaker, Vorstandsvorsitzender der R. STAHL AG (links), erhielt auf der SPS IPC Drives 2016 das „Certificate of Compliance“ von Gert Schmidts, Sales and Marketing Director EMEA bei der UL International Germany GmbH (rechts) Ex-Schutz-Zertifikat

R. Stahl liefert zertifizierte Ex-Schaltanlagen auf nordamerikanischen Markt

News04.01.2017 R. Stahl hat vom unabhängigen Wissenschafts- und Zertifizierungsunternehmen Underwriters Laboratories eine Zertifizierung als Partner im „UL Hazardous Locations Industrial Panel Shop Program“ erhalten. Damit darf der Explosionsschutzspezialist die eigenverantwortliche UL Zertifizierung nicht nur für Schalttechnik im normalen industriellen Einsatz, sondern auch bei Anlagen für explosionsgefährdete Bereiche vornehmen. mehr

Infraserv Höchst investiert in Klärschlamm-Verbrennungsanlage Infraserv Höchst

Ammoniak-Austritt im Industriepark Höchst

News09.12.2016 Aus einem Rohrleitungssystem der Infraserv Höchst im Industriepark Höchst ist es am frühen Freitagmorgen, 9.12.2016, zu einem Austritt von Ammonikakgas gekommen. Der Störfall ist inzwischen beendet, die Ursache ist noch unklar. mehr

Bild: snyGGG Fotolia Schritt in Richtung Sicherheit

Atex-Schrittmotor für die Schüttgut-Industrie

Fachartikel06.12.2016 In Atmosphären mit hoher Staubkonzentration steigen die Anforderung an das messtechnische Equipment. Insbesondere in Staub-Ex-Zonen hängt die Prozesssicherheit von der Auswahl geeigneter Geräte ab. Eine schrittmotorbasierte Drehflügel-Technologie wurde eigens für anspruchsvolle Schüttgüter und zuverlässigen Explosionsschutz entwickelt. mehr

Prof. Dr. Thomas Arnhold tritt eine zweite Amtszeit als Chairman der IECEx-Zertifizierung an. (Bild: R. Stahl) Explosionsschutz

Thorsten Arnhold von R. Stahl als IECEx-Chairman bestätigt

News01.12.2016 Das Management-Komitee des internationalen Ex-Schutz-Zertifizierungssystems IECEx hat auf der diesjährigen Sitzung in Südafrika Prof. Dr. Thorsten Arnhold für eine zweite Amtsperiode als Chairman vorgeschlagen. Der Vorschlag wurde auf der folgenden IEC-Generalversammlung Anfang Oktober in Frankfurt bestätigt. mehr

Bild: artitcom + T. Michel – Fotolia Alles ruhig im Ex-Bereich

Explosionsschutz und Betriebssicherheit

Fachartikel01.12.2016 Die Gefahr lauert vielerorts: Explosionen können überall dort auftreten, wo brennbare Stäube, Gase oder Dämpfe entstehen oder zum Einsatz kommen. Um den Schutz der Personen, die in explosionsgefährdeten Bereichen arbeiten, zu gewährleisten, müssen Betreiber sicherstellen, dass die dort eingesetzten Geräte und Systeme sicher sind und keine wirksamen Zündquellen besitzen. mehr



Loader-Icon