Künstliche Photosynthese

Mit Ökostrom zur grünen Spezialchemie

Auch Spezialchemiker haben einen Traum. Was in der Polymerchemie unter dem Stichwort „Dream“ verfolgt wird – nämlich die Synthese von Kunststoffen aus CO2 – heißt bei Evonik „Rheticus“: Gemeinsam mit Siemens will das Chemieunternehmen ein Verfahren entwickeln, bei dem Synthesegas aus Ökostrom im Fermenter zu Spezialchemikalien umgewandelt werden soll. mehr


Apparate & Verfahren

Großtechnische Wasserelektrolyse von Thyssenkrupp Energiewende

Thyssenkrupp bringt großindustrielle Wasserelektrolyse auf den Markt

Fachartikel26.06.2018 Der Anlagenbauer Thyssenkrupp Industrial Solutions hat ein großindustrielles Verfahren zur Wasserelektrolyse zur Marktreife gebracht. Die Technologie spaltet Wasser in Sauerstoff und „grünen“ Wasserstoff und nutzt dazu erneuerbaren Strom aus Wind, Wasserkraft oder Photovoltaik. mehr

CFC Einbauten für Kolonnen ovn SGL und Sulzer Chemtech Korrosionsbeständige Kolonneneinbauten

Sulzer Chemtech und SGL erweitern Kooperation bei Kolonnen

News31.01.2018 Sulzer Chemtech und SGL erweitern ihre Kooperation im Bereich von Kolonneneinbauten, die auf Kohlenstofffaser-Verbundwerkstoffen (CFC) basieren. mehr

Die Produktionsstätte in Rotterdam ist das Kernstück eines wichtigen Spezialchemie-Standorts. (Bild: Akzonobel Specialty Chemicals) Wichtiger Standort für verschiedene Derivate

Akzonobel-Spezialchemie modernisiert Chlor-Alkali-Anlage in Rotterdam

News03.07.2018 Die von Akzonobel veräußerte Spezialchemie-Sparte hat angekündigt, ihre Chlor-Alkali-Fabrik in Rotterdam zu modernisieren. Die Investition soll die Anlage zur fortschrittlichsten Produktionssätte für Chlor weltweit machen und die Herstellung verschiedener Derivate am selben Standort sichern. mehr

Anzeige
Oktober 2014 Grüne Chemie

Forscher gewinnen biobasierte Acrylsäure

News06.04.2018 Forscher haben ein neues Verfahren zur Gewinnung von Acrylsäure entwickelt, das auf die Flüssigphasen-Dehydratisierung von fermentativ gewonnener Milchsäure setzt. Es verspricht Vorteile gegenüber der heute üblichen Produktion aus Propen: Mildere Reaktionsbedingungen, eine einfachere Reaktortechnologie und eine biobasierte Rohstoffquelle. mehr

Evonik-Siemens Rheticus2 Künstliche Photosynthese

Evonik und Siemens wollen Spezialchemikalien aus Kohlendioxid und Ökostrom erzeugen

News22.01.2018 Evonik und Siemens wollen Kohlendioxid mithilfe von Strom aus erneuerbaren Quellen und Bakterien in Spezialchemikalien umwandeln. Hierzu arbeiten die beiden Unternehmen im Forschungsprojekt Rheticus an Elektrolyse- und Fermentationsprozessen zusammen. mehr


Mehr zum Thema Apparate & Verfahren
Vorbereitungen für einen Kundenversuch im Gericke Testcenter in Singapur. (Bild: Gericke) Neue Partner

Gericke baut Vertriebsnetz in Asien aus

News09.10.2017 Mit neuen Vertriebspartnern in Südkorea und Pakistan sowie einem neuen Standort in Thailand stärkt die Schweizer Gericke-Gruppe ihren Vertrieb vor Ort. Das Unternehmen sieht darin ein Bekenntnis zu diesen wichtigen Märkten. mehr

Oktober 2013 Zellulose zu Ethanol-Technologie

Clariant und Enviral schließen Lizenzvereinbarung

News18.09.2017 Der slowakische Bioethanol-Hersteller Enviral hat mit Clariant eine Lizenzvereinbarung zur Nutzung der Sunliquid-Zellulose-Ethanol-Technologie geschlossen. Enviral plant den Bau einer Großanlage für die kommerzielle Produktion von Zellulose-Ethanol aus Agrarreststoffen. mehr

Chemische Industrie Baden-Württembergs lehnt IEKK ab Studie

So könnte die europäische Chemie klimaneutral werden

Fachartikel20.07.2017 Der europäische Chemieverband Cefic hat gemeinsam mit der Dechema eine neue Studie vorgestellt, in der untersucht wird, wie die chemische Industrie bis 2050 klimaneutral werden kann. mehr

Mithilfe additiver Fertigung ist es mittlerweile möglich, komplexe Bauteile direkt für den Einsatz herzustellen. Bild: OR Laser Der druckt Prozesstechnik

Additive Fertigung in der Prozesstechnik

Fachartikel12.07.2017 Das Umfeld im Bereich von Additive Manufacturing (AM) wächst rasant und erweist sich als ein immer härter umkämpfter Geschäftsbereich: Verbesserte Performance von Hardwareplattformen, eine breitere Palette von Materialoptionen und eine immer bessere Qualität der herstellbaren Teile tragen dazu bei, das Wachstum dieses Industriesektors zu unterstützen. Dadurch gewinnt die Technologie in vielen Industrien zunehmend an Bedeutung – auch für Anlagenbauer und Betreiber der chemischen Industrie. mehr

Beim Webinar Mikroeaktoren wurden wichtige Fragen rund um die Mikroreaktionstechnik beantwortet.

Webinar: Simulation von Mikroreaktoren

News19.05.2017 mehr

BASF nimmt erweiterte Katalysatorfertigung in Schanghai in Betrieb Produktion von Silikaadsorbentien

BASF investiert in nachhaltige Adsorbentien-Produktion

News21.04.2017 BASF hat am Produktionsstandort für Adsorbentien in Nienburg zwei Hochleistungstrockner fertiggestellt. Die Investition erhöht die jährliche Produktionskapazität und verringert den CO2-Ausstoß bei der Produktion. mehr

Chemie und Petrochemie zählen zu den Industrien, auf die sich Bilfinger künftig konzentrieren will. (Bild: industrieblick – Fotolia) Petrochemie-Komplex

Exxon und Sabic starten Milliardenprojekt an der Küste von Texas

News20.04.2017 Die Ölkonzerne Exxon Mobil und Sabic haben einen Ort an der texanischen Küste ausgewählt, um dort einen gemeinsam betriebenen Petrochemie-Komplex zu errichten. Die Investition soll einen Wert von mehreren Milliarden US-Dollar haben. mehr

Wacker vergrößert seine fermentative Cystein-Produktion für Pharma- und Lebensmittelbranche mit einem Anlagenkauf in Spanien. (Bild: Wacker) Anlagenkauf

Wacker kauft Cystein-Fermentationsanlage in Spanien

News22.12.2016 Der Chemiekonzern Wacker baut seine Cysteinproduktion aus: Die Life Science- und Biotechnologie-Sparte Wacker Biosolutions erwirbt eine Großfermentationsanlage in Spanien. In der Anlage am Standort León will der Konzern künftig fermentativ erzeugtes Cystein für die Lebensmittel- und Pharmabranche herstellen. mehr

Webinar: Simulation von Reaktoren

Webinar: Simulation von Reaktoren

News06.12.2016 mehr

Bild: Carlos Santa Maria – Fotolia Containment – einen Handgriff entfernt

High-Containment-Schnittstelle für Stoffzugabe

Fachartikel04.11.2016 Bei Containment gibt es keinen Platz für Kompromisse, was die Sicherheit angeht. Gleichzeitig sollte aber auch die Arbeit im Produktionsbereich nicht unnötig gestört werden. Die vor diesem Hintergrund entwickelte High-Containment-Schnittstelle ermöglicht das Einhalten von Grenzwerten unter 1 μg/m3, ist aber einfach zu reinigen und schnell zu öffnen. mehr

Möglich mit molekularen Maschinen: Nano-Auto mit Allrad-Antrieb. (Bild: Nobelprize.org) Nobelpreis 2016

Chemie-Nobelpreis für molekulare Maschinen

News05.10.2016 Den Nobelpreis für Chemie 2016 erhalten die Molekularforscher Jean-Pierre Sauvage (Frankreich), J. Fraser Stoddart (Großbritannien/USA) und Bernard L. Feringa (Niederlande). Die Preisträger waren federführend bei der Entwicklung sogenannter molekularer Maschinen. mehr

August 2016 Produktsymbiose mit Riesenwuchs

Getauchtes Membranmodul für Bioreaktoren

Fachartikel21.07.2016 Was passiert, wenn zwei Spezialisten für Membran-Bioreaktoren eine Symbiose eingehen? Microdyn-Nadir und Huber haben ihre jeweiligen Technologien analysiert, um gemeinsam einen Meilenstein in der Membran-Bioreaktortechnik zur Abwasser-Aufbereitung zu entwickeln. mehr

Advanced Pulse Powder Technology APPtec Pulver ohne Grenzen

Advanced Pulse Powder Technology APPtec

Produktbericht24.09.2015 Die Advanced Pulse Powder Technology Apptec von Glatt ist ein kontinuierliches, thermisches Verfahren zur Erzeugung von Pulvern. Mit ihr lassen sich neue Pulvertypen mit eingestellten Eigenschaften, wie anwendungsspezifische Partikelstruktur, Zusammensetzung oder Oberflächenbeschaffenheit designen. mehr

September 2015 Die Eier legende Wollmilchsau

Kontinuierliche Polymerisationsprozesse flexibel einstellen

Fachartikel07.09.2015 Gemeinsam sind wir stark: Im Rahmen des EU-Förderprojektes „F3 Factory“ entwickelte Fluitec im Jahr  2010 in Zusammenarbeit mit weiteren Unternehmen das Contiplant-Baukastensystem. Die Aufgabe bestand darin, ein modulares „Plug and play“-Reaktorkonzept zu erschaffen, das die Vorteile der flexiblen, aber ineffizienten Batch-Reaktoren mit den Vorteilen der kontinuierlichen Reaktionsführung verknüpft. mehr



Loader-Icon