1 Orsk Stickstoffproduktion in Eigenregie

Einsatz von Stickstoff-Generatoren in der Öl- und Gasindustrie

Wer Öl und Gas fördert oder weiterverarbeitet, benötigt Stickstoff – etwa um Explosionen zu vermeiden oder um Formationswasser aufzubereiten und zu entölen. Für eine unterbrechungsfreie Versorgung kann es sich lohnen, dieses Gas mit Stickstoff-Generatoren selbst herzustellen. Das zeigen zwei Beispiele aus Russland und Österreich. mehr


Energie & Utilities

Ölpreise - Kurse Revolution mit Ansage

Prognosen für Ölpreis, Öl- und Schiefergas-Produktion

Fachartikel14.06.2019 Zwei Schlagzeilen hatten im Mai das Potenzial, den Ölpreis auf einen Höhenflug zu schicken: am 5.5. die Ankündigung der US-Regierung, Flugzeugträger und Bomber in den Nahen Osten zu entsenden, am 24.5. die Nachricht, dass zudem auch 1.500 US-Soldaten den Drohungen in Richtung Iran Nachdruck verleihen sollen. Jede der beiden Meldungen für sich genommen, hätte bis vor wenigen Jahren an den Rohölmärkten die Kurse in die Höhe getrieben. mehr

Düngemittel-Hersteller Eurochem hat in Russland eine Ammoniak-Produktionsanlage in Betrieb genommen. (Bild: Eurochem Group) Milliardeninvestition

Eurochem nimmt Ammoniak-Anlage in Russland in Betrieb

News12.06.2019 Der Düngemittelhersteller Eurochem hat in Kingisepp, Russland, eine neue Ammoniakproduktionsanlage eröffnet. Mit einer Million Tonnen pro Jahr verfügt das Werk Eurochem Northwest über die größte einsträngige Kapazität in Europa. mehr

37C00615 Sicher aufgefangen

Auffangwannen zur Lagerung von Gefahrstoffen

Fachartikel14.06.2019 Für die sichere Lagerung von brennbaren, ätzenden, giftigen oder ähnlich gefährlichen Stoffen, steht eine breite Palette an Materialien zur Auswahl, sie reicht von Kunststoff bis Edelstahl. Doch keiner dieser Werkstoffe eignet sich universell für die Lagerung aller Gefahrstoffe. mehr

Anzeige
Fluke_Bild 4_optional Teure Leckagen aufgespürt

Inspektion von Kondensatableitern in Prozessdampfnetzen mit Wärmebildkameras

Fachartikel13.06.2019 Durch regelmäßige Überprüfungen der Kondensatableiter in dampfführenden Rohrleitungssystemen lassen sich Funktionsstörungen erkennen, die – sonst kaum bemerkt – hohe, aber recht einfach vermeidbare Kosten durch Energieverluste verursachen. Wärmebildkameras sind besonders gut geeignet, solche Funktionsstörungen zu erkennen – und somit beheben zu können. mehr

Mit der Inbetriebnahme einer neuen Produktionslinie für Siliconelastomere in Zhangjiagang, China, baut Wacker seine globalen Produktionskapazitäten für Festsiliconkautschuk aus. Insbesondere der regionale Markt kann dadurch schneller beliefert werden. (Bild: Wacker) Expansion in Asien

Wacker erweitert Produktion von Siliconelastomeren in China

News12.06.2019 Am Produktionsstandort in Zhangjiagang, China, hat der Münchner Chemiekonzern Wacker eine neue Produktionslinie für Silikonelastomere in Betrieb genommen. Die Anlage wird jährlich mehrer Tausend Tonnen Festsilikonkautschuk produzieren und die Verfügbarkeit von Silikonprodukten in der Region verbessern. mehr


Mehr zum Thema Energie & Utilities
Cabb bietet Spezialchemie-Unternehmen ein Komplettpaket bis zur Meakrteinführung. (Bild: Cabb) Servicemodell

Cabb liefert Komplettpaket für Spezialchemie

News11.06.2019 Feinchemie-Hersteller Cabb hat ein Servicemodell vorgestellt, das Spezialchemie-Unternehmen bei der Markteinführung neuentwickelter Moleküle unterstützen soll. Dabei übernimmt die Unternehmensgruppe alle nötigen Schritte zur Überführung einer Molekülstruktur in die kommerzielle Produktion. mehr

Rotork_Bild 1_Kugelhahn mit Stellantrieb IQ3 und Solarstromversorgung Pipelines zuverlässig geregelt

Elektrische Stellantriebe für Armaturen in entlegenen Gegenden mit Solarstrom betreiben

Fachartikel07.06.2019 Elektrische Stellantriebe mit Solarstrom zu betreiben, ist im Prinzip kein Problem – wenn es keine Probleme gibt. Aber was, wenn die Versorgungsspannung einmal abfällt? Dann wäre es sicherlich sehr zweckmäßig, dass dabei die grafische Schnittstelle, die Fernanzeige und der Datenlogger des Stellantriebs funktionieren und zugänglich sind. mehr

Sunfire steigert mit der weiterentwickelten Hochtemperatur-Elektrolyse di Leistungsfähigkeit von grüner Wasserstoffproduktion. (Bild: Sunfire) Elektrolysetechnologie

Sunfire entwickelt effizientere Hochtemperatur-Elektrolyse

News05.06.2019 Das Unternehmen Sunfire hat die nächste Generation seiner Hochtemperatur-Elektrolyse zur Wasserstoffproduktion in Betrieb genommen. Diese arbeitet effizienter und ermöglicht eine höhere Produktionsleistung bei Wirkungsgraden über 80 Prozent. mehr

OLYMPUS DIGITAL CAMERA Lösemittel-Kreislauf geschlossen

Bayer nutzt Rezyklat-Dienstleistung

Fachartikel05.06.2019 Prozessoptimierung als Investition in den Klimaschutz: Bayer setzt in der Pflanzenschutzmittelproduktion am Standort in Dormagen künftig verstärkt auf Lösemittel-Rezyklate, die vom bayerischen Destillateur Richard Geiss stammen. Damit senkt der Chemiehersteller seinen Bedarf an neuproduzierten Lösemitteln. mehr

Motorflugzeug beim Tanken Grünes Kerosin soll Klima und Luftfahrt retten

Power-to-Liquid-Anlage in Stade

Fachartikel05.06.2019 Eine Milliarde Liter sind kein Pappenstiel. Ungefähr diese Wassermenge pumpt die Elbe täglich in die Nordsee – und etwa dieselbe Menge an Kerosin verbrennt die Luftfahrt täglich zu CO2 und Wasser und trägt damit fast 3 % zu den globalen Kohlendioxid-Emissionen bei – Tendenz steigend. Angesichts eines Jahr für Jahr um fast 4 % steigenden Passagieraufkommens weiß die Branche, dass sie ebenfalls im Fokus der Klimaschützer steht, und hat das Fernziel einer CO2-neutralen Beförderung ausgegeben. mehr

HeinrichKippWerk_1905pf007_3D-Konfigurator_Betriebsausrüstung Individuelle Bedienteile

3D-Konfigurator für Bügelgriffe und Kugelknöpfe

Produktbericht03.06.2019 Bedienteile für Maschinen und Anlagen individuell zu gestalten, verspricht der 3D-Konfigurator von Heinrich Kipp Werk. Spezifische Werte lassen sich über eine Online-Maske einfach eingeben, das Teil wird anschließend von einem 3D-Drucker produziert. mehr

Flugzeug im Sonnenuntergang Transformation der Luftfahrtindustrie

Flughafen Rotterdam will erste Anlage für grünes Kerosin bauen

News28.05.2019 Der Flughafen Rotterdam Den Haag will gemeinsam mit einem Anlagenbaukonsortium die Herstellung von erneuerbarem Flugtreibstoff vorantreiben. Die Demonstrationsanlage mit einer Produktionskapazität von 1.000 l/d wäre nach Angaben der beteiligten Unternehmen die erste ihrer Art, die über den Labormaßstab hinausgeht. mehr

Sektorenkopplung komplett: Die Partner im Projekt Westküste 100 nutzen bestehende Infrastruktur und vorhandene Stoffkreisläufe bei der Produktion von Flugtreibstoffen aus regenerativ erzeugtem Wasserstoff. (Bild: Westküste 100 / Thyssenkrupp) Projekt Westküste 100

Grüner Wasserstoff und Dekarbonisierung im industriellen Maßstab

News28.05.2019 In Schleswig-Holstein hat sich die branchenübergreifende Partnerschaft “Westküste 100” gebildet: Sie will aus Offshore-Windenergie grünen Wasserstoff produzieren und die dabei entstehende Abwärme nutzen. Im Anschluss soll der Wasserstoff sowohl für die Produktion klimafreundlicher Treibstoffe für Flugzeuge genutzt als auch in Gasnetze eingespeist werden. mehr

Die Versuchsanlage liefert einen Kubikmeter Kohlendioxid pro Stunde. Bild: ZSW Regenerative Kraftstoffe

ZSW: Versuchsanlage nutzt Abwärme um CO2 aus Luft zu gewinnen

News27.05.2019 Das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) hat ein Verfahren entwickelt, das den Rohstoff CO2 effizienter und günstiger als bisher aus der Luft gewinnt. Este Tests sind positiv verlaufen. mehr

Bei der BASF Tochtergesellschaft HTE in Heidelberg wurden Teilaspekte des neuen CO2-emissionsfreien Methanol-Verfahrens in einer Pilotanlage getestet. Projektleiter Dr. Maximilian Vicari und hte-Experte Dr. Nakul Thakar sind froh über die gelösten Herausforderungen, zum Beispiel beim Aktivieren des Katalysators und beim Betrieb der Anlage. (Bild: BASF) Emissionsfrei durch Gaswäsche

BASF entwickelt Verfahren für klimafreundliches Methanol

News24.05.2019 Die Produktionsprozesse der wichtigsten Basischemikalien sind für rund 70 Prozent der Treibhausgasemissionen der Chemiebranche verantwortlich. BASF-Experten haben eine Technologie entwickelt, mit der sich durch effiziente Gaswäsche Kohlendioxidemissionen im Methanol-Herstellungsprozess vollständig vermeiden lassen sollen. mehr

Bilfinger übernimmt Engineering und Maintenance-Services am Standort von Sabic in Teesside. (Bild: Bilfinger) Instandhaltung

Bilfinger erhält 60-Mio.-Euro-Auftrag von Sabic UK

News23.05.2019 Der Industriedienstleister Bilfinger hat einen 60-Mio.-Euro-Auftrag für Instandhaltungsarbeiten im Werk Teesside vom britischen Zweig des Petrochemie-Unternehmens Sabic erhalten. Der Auftrag umfasst Leistungen in den Bereichen Mechanik, Elektrotechnik, Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik sowie Gerüstbau, Isolierung, Korrosionsschutz und Asbestsanierung. mehr

Auf dem 34.000 Quadratmeter großen Areal der Luftzerlegungsanlage wird neben Flüssigsauerstoff und Flüssigstickstoff auch Trockeneis produziert.(Bild: Linde) Flüssiggase für Metropolregion Nürnberg

Linde nimmt Luftzerleger in Röthenbach in Betrieb

News23.05.2019 Der Industriegaslieferant Linde hat am Standort Röthenbach an der Pegnitz eine Luftzerlegungsanlage eröffnet. Mit dem Neubau passt der Konzern seine Produktionskapazitäten an die starke Nachfrage nach Flüssigsauerstoff und Flüssigstickstoff in der Metropolregion Nürnberg sowie im Süden Deutschlands und angrenzenden Ländern an. mehr

Thomas Wünsch, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt, Armin Schenk, Oberbürgermeister der Stadt Bitterfeld-Wolfen, sowie die Vertreter aller am Energieeffizienz-Netzwerk beteiligten Unternehmen. Bild: (Christian Kortüm) Energiesparen im Verbund

Energieeffizienz-Netzwerk 2.0 in Bitterfeld-Wolfen gestartet

News20.05.2019 Insgesamt zehn ansässige Unternehmen haben am Chemiestandort Bitterfeld-Wolfen das „Energieeffizienz-Netzwerk 2.0“ gegründet. Ziel der Initiative ist es, in den kommenden drei Jahren zusätzliche Energieeinspar-Potenziale zu identifizieren und zu nutzen. mehr

Die Envinox-Technologie von Thyssenkrupp reduziert die Stickoxid-Emissionen bei der Produktion von Düngemitteln. (Bild: Thyssenkrupp) EPC-Auftrag im dreistelligen Millionenbereich

Thyssenkrupp baut klimafreundlichere Düngemittel-Anlage in Polen

News17.05.2019 Thyssenkrupp Industrial Solutions hat einen Auftrag zum Bau einer Düngemittelanlage in Polen erhalten. Auftraggeber ist Anwil, eine Tochtergesellschaft von PKN Orlen, einem der größten Ölkonzerne in Mittel- und Osteuropa. mehr



Loader-Icon