Mehr zum Thema Werkstoffe

  • 2
  • 3
  • 4
BASF investiert in eine Wold-Scale-Anlage für Kunststoff-Antioxidantien am Standort Schanghai, China. (Bild: BASF SE) Erdgasmangel

BASF muss MDI-Werk in China schließen

News14.12.2017 Wegen Erdgasmangel muss der Chemiekonzern BASF eine Fabrik im Südwesten Chinas vorübergehend stilllegen. Die Dauer der Schließung ist noch unklar, der Konzern erklärte Force Majeure. mehr

Anlagenbauer Thyssenkrupp gewinnt Großauftrag in Algerien PET-Produktion

Thyssenkrupp baut zwei Polymeranlagen in der Türkei

News30.11.2017 Für Polymer- und Faserherstelelr Sasa Polyester Sanayi errichtet Thyssenkrupps Polymer-Spezialist Uhde Inventa-Fischer zwei Polymeranlagen im türkischen Adana. mehr

NBD stellt unter anderem Kunststoffadditive her, die die Abweisung von Plastikharzen erhöht. (Bild: Gerhard Seybert – Fotolia) Portfolio-Erweiterung

Evonik übernimmt Additiv-Sparte von 3M

News28.11.2017 Evonik erweitert sein Portfolio mit der Übernahme der des Geschäfts mit hochkonzentrierten Additiven von 3M. Der Chemiekonzern erhält durch die Akquisition Zugang zu einer Technologie, mit der er neben den derzeitigen Flüssigadditiven auch Feststoffadditive anbieten kann. mehr

Dr. Christof Günter, Geschäftsführer Infraleuna; Klaus Paur, Geschäftsführer Leuna-Harze; Sophie Horschig, Chemikantin Leuna-Harze; Dr. Reiner Haseloff, Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt; Dr. Dietlind Hagenau, Bürgermeisterin Stadt Leuna (v.l.n.r.) bei der Inbetriebnahme der Anlage Leuna-Harze 4. (Bild: Infraleuna) Größte Investition der Firmengeschichte

Leuna-Harze nimmt Epoxid-Anlage in Betrieb

News28.11.2017 Die Epoxidharz-Anlage „Leuna-Harze 4“ ist am Chemiestandort Leuna offiziell in Betrieb gegangen. Für Betreiber Leuna-Harze ist es mit 45 Mio. Euro die größte Investition der Firmengeschichte. mehr

Bild 1_WZV Tiefgründig

Edelstahl Rostfrei in der Exploration

Fachartikel15.11.2017 Um den aggressiven Einsatzbedingungen in der On- und Offshore-Industrie dauerhaft standzuhalten, sind Werkstoffe gefordert, die Funktionssicherheit und Haltbarkeit der Systeme nachhaltig gewährleisten. Weltweit leisten Rohre und Komponenten aus Edelstahl Rostfrei mit Qualitätssiegel einen maßgeblichen Beitrag zur effizienten Erschließung neuer Vorkommen. mehr

Luftansicht des Borealis-Standortes Beringen, Belgien. (Bild: Borealis) Steigende Nachfrage

Borealis will PP-Kapazitäten in Europa steigern

News07.11.2017 Der Petrochemie-Konzern und Kunststoff-Hersteller Borealis will in den kommenden neun Monaten prüfen, wie sich die Kapazitäten seiner Polypropylenanlagen (PP) in Europa ausweiten lassen. Ziel dieser Feasibility-Studie ist das Beseitigen von Engpässen in bestehenden europäischen Anlagen. mehr

(Bild: Qyzz – Fotolia) Dichlorbenzol in Ausgangsstoff

Belastetes TDI von BASF stoppt Matratzenproduktion

News11.10.2017 Der Chemiekonzern BASF hat offenbar über einen Monat lang mit Dichlorbenzol belastetes Toluoldiisocyanat (TDI) ausgeliefert, einen wichtigen Ausgangsstoff für Polyurethan. Zahlreiche Matratzenhersteller haben daraufhin die Produktion eingestellt, um ihre Lieferungen zu überprüfen. mehr

Je nach Grad der Korrosivität kann im Bereich der geschädigten Stellen intensive Korrosion des freiliegenden Stahls einsetzen; mit der Folge großflächiger Emailschädigungen bis hin zu Durchbrüchen. Bild: Thaletec + Lars Tuchel – Fotolia Blaues Wunder gegen Korrosion

Elektrisch ableitfähiges Email für verfahrenstechnische Apparate

Fachartikel25.07.2017 Robust, aber trotzdem mit Vorsicht zu behandeln: Konventionelle Chemie-Emails sind elektrisch isolierend. Wenn sich beim Rühren, Befüllen oder Entleeren des Apparates elektrische Ladungen bilden können, muss der Betreiber durch geeignete Maßnahmen sicherstellen, dass diese Ladungen kein Risiko für den Apparat und die Umgebung bedeuten. Denn elektrische Ladungen im kV-Bereich können die berüchtigten „elektrostatischen Durchschläge“ verursachen. mehr

In der chemischen Industrie kann ein einzelner Stillstand Millionen kosten – weshalb sich Verschleißschutz bezahlt macht. Bild: stockphoto mania – Fotolia Werkstoff gut, alles gut

Nachhaltig investieren mit Verschleißschutz

Fachartikel10.07.2017 Die Kosten sind immens: Jährlich müssen die Volkswirtschaften weltweit die Folgen von Verschleiß, Korrosion und mechanischer Belastung in Höhe von 2 bis 5 % des Bruttoinlandsprodukts tragen. Allein für Deutschland liegt der Verlust in einem hohen zweistelligen Milliardenbereich. In vielen Branchen führt deshalb an aktivem Verschleißschutz kein Weg mehr vorbei. mehr

BASF hat am 21.06.2017 die erweiterte Compoundieranlage am Standort Schwarzheide in Betrieb genommen. (Bild: BASF) Kapazitätsausbau

BASF erweitert Compoundieranlage für technische Kunststoffe

News22.06.2017 Am Standort Schwarzheide hat BASF am 21.06.2017 seine erweiterte Compoundieranlage in Betrieb genommen. Die Anlage hat nun eine Kapazität von 70.000 t/a für die technischen Kunststoffe Polyamid (PA) und Polybutylenterephthalat (PBT). mehr

Hersteller müssen in der Lage sein, immer mehr Aufträge in kürzerer Zeit abwickeln zu können. Bild: Gerhard Weber Kunststoff-Verarbeitung Die Software für die Hardware

Thermoplastische Behälter und ihre Auslegungsparameter

Fachartikel09.06.2017 Es begann vergleichsweise simpel: Als Hersteller in den 50er Jahren erste vollthermoplastische Behälter statisch dimensionierten, beschränkte sich die Auslegung auf die Anwendung der Kesselformel. Erst mit den zunehmend komplexeren Anwendungsgebieten von vollthermoplastischen Tanks wurde eine differenzierte Betrachtung notwendig. mehr

Justitia hat entschieden: Solvay gewinnt zwei Patentstreitigkeiten Keine Übernahme

Gerichtsurteil: Akzo darf ablehnen

News30.05.2017 Den Investoren gefällt eine Übernahme des Farbenherstellers Akzonobel durch den US-Konkurrenten PPG, die Konzernführung hat aber schon dreimal abgelehnt. Ein Gericht in den Niederlanden hat nun bestätigt, dass das Unternehmen keine Übernahmeverhandlungen führen muss. mehr

Henkel will die Sonderhoff-Unternehmensgruppe, einen Hersteller maßgeschneiderter Dichtstofflösungen, übernehmen. (Bild: Henkel) Übernahme-Vereinbarung

Henkel kauft Dichtstoff-Hersteller Sonderhoff

News19.05.2017 Der Düsseldorfer Konzern Henkel will die Sonderhoff-Unternehmensgruppe mit Sitz in Köln übernehmen und hat eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet. Mit dem Hersteller von Dichtstoff will Henkel sein Portfolio stärken. mehr

Zumindest in den kommenden Jahren will Covestro die MDI-Produktion in Spanien aufrecht erhalten. (Bild: Covestro) Steigende Nachfrage

Covestro baut Polycarbonat-Produktion in Shanghai aus

News17.05.2017 Doppelt ist nicht genug: Kurz nach der Verdoppelung der Polycarbonat-Produktion in seinem Werk Shanghai auf 400.000 t/a will Covestro dessen Kapazität auf 600.000 t/a steigern. Damit reagiert das Unternehmen auf die starke Kundennachfrage nach Polycarbonaten in der Region Asien-Pazifik. mehr



Loader-Icon