e-Paper-Aktion in der Corona-Krise

CHEMIE TECHNIK kostenlos und digital ins Homeoffice

26.03.2020 Liebe Leser, uns ist bewusst, dass in der Corona-Krise nicht jeder Abonnent und Empfänger der CHEMIE TECHNIK Zugriff auf die Print-Ausgabe hat. Deshalb stellen wir Ihnen die aktuellen Ausgaben bis auf weiteres kostenlos als ePaper zur Verfügung.

Den Anfang machen wir mit der März-Ausgabe der CHEMIE TECHNIK, auf die das Redaktionsteam richtig stolz ist: Denn dort stellen wir Ihnen in unserer Hotspot-Übersicht neu angekündigte Chemieanlagenprojekte im Wert von fast 15 Mrd. Euro vor! Außerdem erklären wir die Hintergründe zum aktuellen EU-Projekt eines europäischen Datenraums und beleuchten im Special Digitalisierung viele Facetten der Umsetzung von Industrie-4.0-Ideen in der Chemie. Zum Beispiel erklärt Seepex-Geschäftsführer Dr. Christian Hansen, im Interview zur Titelstory, dass Live-Daten aus dem Feld der Schlüssel zu den Prozesskosten sind. Und Namur-Vorstandschef Dr. Felix Hanisch erläutert, warum Prozessautomatisierer nicht als Gralshüter des Komplizierten gesehen werden wollen.

Corona-Krise in der deutschen Industrie – die Meldungen in Bildern

Corona-Pandemie zwingt zu Crash-Kurs in Digitalisierung

Viele von Ihnen, geschätzte Leser, waren in den vergangenen Tagen zu einem Crash-Kurs in Sachen digitaler Teamarbeit  gezwungen. Und die meisten haben festgestellt, dass dort, wo ein Wille zur Digitalisierung da ist, sich auch Wege öffnen. In unserem Verlag – ein Unternehmen mit rund 5.000 Mitarbeitern – wurden in der vergangenen Woche schlagartig mehrere Tausend User via VPN aus dem Homeoffice an das Firmennetz angeschlossen. Die Lernkurve unserer IT-Kollegen war exponentiell: nach zwei Tagen liefen die Zugriffe weitgehend stabil und flüssig. Via MS-Teams und Skype haben wir die Erfahrung gemacht, dass systematische Kommunikation per Videokonferenz durchaus eine Alternative zum Flurgespräch werden können.

Wir rücken digital zusammen – ob als Familie, Freunde oder Kollegen. Und wir bleiben informiert: Beispielsweise darüber, dass die Chemieindustrie zahlreiche Initiativen zur Versorgung des Gesundheitswesens, zum Beispiel mit Desinfektionsmitteln, gestartet haben. Mit unseren Fachmedien halten wir Sie auf dem Laufenden – nicht nur über die Implikationen des Corona-Virus für unsere Industrie, sondern auch über Lösungen für eine effiziente Produktion. Damit Sie fachlich gestärkt durch die Krise kommen und Sie und Ihr Unternehmen fit für den Wettbewerb bleiben.

(as)

Hier gelangen Sie zur aktuellen ePaper-Ausgabe

Loader-Icon