Saubere Verbindung

Clean-Break-Kupplung sorgt für Sicherheit im Schlauchbahnhof

01.06.2001

Anzeige

Anliefern, lagern, verteilen, mischen, abfüllen: all das muss im chemischen Prozess auch mit unter Druck stehenden Flüssigkeiten, Gasen oder Dämpfen möglich sein. Häufig werden diese Medien – die brennbar, toxisch oder heiß sein können – in Schlauchbahnhöfen umgeschlagen. Die Schläuche dort haben meist beidseitig einen Flanschanschluss. Vorteilhafter wären eigentlich Clean-Break-Schnellverschlusskupplungen, aber marktgängige Kupplungen dieser Bauart konnten bisher in diesen kritischen Anwendungen nicht überzeugen.

Heftausgabe: April 2000

Über den Autor

Dr. Wolfgang Kaul
Loader-Icon