Schälzentrifuge im Sterilbetrieb

CT vor Ort: Verfahrenstechnik made in Germany bei Amifarma in Barcelona

10.02.2004

Anzeige

Eine Schälzentrifuge gehört zum Herzstück der neuen Produktionsanlage
beim spanischen Antibiotikahersteller Amifarma. Sie ersetzt einen Nutschenfilter, der mit einem Restfeuchtegehalt von 35 % nicht mehr den Anforderungen genügte. Hauptargumente für die Zentrifuge: ein Restfeuchtegehalt unter 15 % sowie die GMPgerechte und FDA-validierte Ausführung. Aber noch ein weiteres Thema stand auf der To-Do-Liste von Anlagenbetreiber und Ausrüster: Ein höheres Maß an Automatisierung, um den
Risikofaktor Mensch in der Produktion auszuschalten.

Heftausgabe: Januar-Februar 2004
Loader-Icon