Dechema gründet Achema-Ausstellungsorganisation aus

08.03.2012 Mit der Ausgründung der Dechema Ausstellungs-GmbH und der Übergabe des Karl-Winnacker-Instituts an die Stiftung Dechema-Forschungsinstitut ist die Neustrukturierung der Dechema vollzogen. „Künftig arbeiten drei starke unabhängige Partner Seite an Seite“, erklärte Prof. Dr. Kurt Wagemann, Geschäftsführer der Dechema.

Anzeige
Dechema gründet Achema-Ausstellungsorganisation aus

Die Dechema hat durch eine Unternehmensausgründung die Organisation der Achema auf die Dechema Ausstellungs-GmbH übertragen (Bild: Dechema)

Anteilseigner der Dechema Ausstellungs-GmbH sind die Stiftung Dechema-Forschungsinstitut und die Dechema (Gesellschaft für chemische Technik und Biotechnologie). Die Ausstellungs-GmbH organisiert zukünftig die Chemiemessen Achema und die in Beijing, China, stattfindende AchemAsia. „Wir arbeiten darüber hinaus aber auch an der Entwicklung neuer Themen im Ausstellungsbereich“, erläuterte Dr.-Ing. Thomas Scheuring, Geschäftsführer der Dechema Ausstellungs-GmbH. Für die Organisation des Achema-Kongresses bleibt weiterhin die Dechema zuständig.

Die Stiftung Dechema-Forschungsinstitut wird sich zukünftig unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Michael Schütze und Privatdozent Dr. Jens Schrader ganz auf die Entwicklung nachhaltiger Technologien konzentrieren. „Dazu nutzen wir unsere über lange Jahre aufgebaute Kompetenz in chemischer Technik, Elektrochemie, Werkstoffwissenschaften und Biotechnologie“, erklärte Schütze.

(dw)

Loader-Icon