Intelligenter Pumpenschutz

Druck- und Temperatursensor PTM

09.01.2020 Mit seinen Messbereichen von 0 bis 10 bar und -10 bis 100 °C eignet sich der Druck- und Temperatursensor PTM von Stübbe zur Überwachung von Prozesskreisläufen.

Entscheider-Facts

  • 0 bis 10 bar, -10 bis 100 °C
  • Modbus RTU, Stromschleife oder Direktanschluss
  • beständige Materialien

Stübbe ASV-MV309-Group_verlauf

Bild: Stübbe

Der Sensor kann damit zum Schutz vor Trockenlauf, zur Erkennung verschmutzter Filter und zur Überwachung von Temperaturgrenzen in Pumpen und angeschlossenen Anlagenteilen eingesetzt werden. Mit den Signalausgangs-Schnittstellen Modbus RTU, Stromschleife oder dem direkten Anschluss an bis zu vier Relais lassen sich Informationen in eine SPS leiten oder direkt in das System eingreifen. Die ganze Einheit ist chemisch hoch beständig, da in den Materialien PVC-U, PP und PVDF verfügbar. Der Druck- und Temperatursensor ist in zwei Varianten erhältlich: in der Compact Version für platzsparenden Einbau und in der Flex-Version für unzugängliche oder stark kontaminierte Stellen.

Zur Homepage des Anbieters.

Loader-Icon