Keine Rrückstände

Druckhalteventil Typ 4600

16.06.2004 Flüssigkeiten und pulverförmige Medien in Lagertanks, Reaktoren oder Zentrifugen werden häufig mit Hilfe von Inertgasen sicher gehandhabt. Das Druckhalteventil 4600 sorgt für den Druckausgleich beim Inertisierungsvorgang bei Drücken bis 100 mbar.

Flüssigkeiten und pulverförmige Medien in Lagertanks, Reaktoren oder Zentrifugen werden häufig mit Hilfe von Inertgasen sicher gehandhabt. Das Druckhalteventil 4600 sorgt für den Druckausgleich beim Inertisierungsvorgang bei Drücken bis 100 mbar. Die transparente Haube ermöglicht eine einfache visuelle Kontrolle. Aufgrund des Auslaufs am tiefsten Punkt gibt es keine Produktrückstände, die abgeschrägten Dichtflächen verhindern eine Verschmutzung. Die Armatur lässt sich einfach und ohne spezielle Werkzeuge in ihre Einzelteile zerlegen und wieder zusammensetzen. Sie ist standardmäßig in Kunststoff-Ausführungen (PP, PE, PE-EL) erhältlich. Weitere Materialien wie Edelstahl (1.4404/1.4571) oder Nickelbasislegierungen (Hastelloy C22) auf Anfrage.

Loader-Icon