Gefahrlos messen

Druckluftzähler testo 6448

06.03.2012 Der mobilen Druckluftzähler 6448 von Testo verfügen über ein patentiertes Rückschlag-Schutzsystem, das Messungen bei laufendem Betrieb ermöglicht, ohne den Anwender zu gefährden.

Anzeige
Druckluftzähler testo 6448

Der Druckluftzähler ist bis 16 bar druckfest. (Bild: Testo)

Der Sensor des Gerätes erfasst den Normvolumenstrom von Betriebsdruckluft auf Basis des kalorimetrischen Messprinzips. Die Strömungsgeschwindigkeiten können bis 80 m/s oder bis 160 m/s (Highspeed) betragen. Die Ansprechzeit liegt laut Hersteller unter 0,1 s. Das Gerät ist für Messungen von Rohrdurchmessern DN40 bis DN300 ausgelegt und damit auch für größere Rohre geeignet. Optional ist ein spezieller Gas-Abgleich für Stickstoff (N2) oder CO2 möglich. Der Analogausgang des Gerätes ist entsprechend dem jeweiligen Volumenstrom von 4 bis 20 mA (4-Draht-Technik) frei skalierbar. Der Anwender kann den Volumenstrom in Nm3/h bzw. Nm3/min ablesen, maximal kann das Gerät 90 Nm3/h anzeigen. Der Druckluftzähler selbst ist bis 16 bar druckfest und entspricht der Schutzart IP65.

Loader-Icon