Ohne Fremdenergie

Druckregler

15.12.2005 Die kompakten, federbelasteten Druckregler arbeiten vom Eigenmedium gesteuert – also ohne Fremdenergie.

Anzeige

Als Druckregler regeln sie den Nachdruck, als Überströmer den Vordruck ohne pneumatische oder elektrische Steuerteile. Das zentrale Druckregelorgan ist ein kompaktes Gleitschieberventil, das auch bei großen Nennweiten ein sehr geringes Gewicht hat und hohe Kvs-Werte bietet. Gefertigt werden die Druckregelventile in den Nennweiten DN 15 bis DN 150 für Nenndrücke bis PN 40. Die Drosseleinheit ist auf Mediumtemperaturen von -60 bis 230 °C ausgelegt. Abgestimmt auf das zu regelnde Medium stehen Membranen aus EPDM, CR oder FKM – auch mit PTFE-Folien beschichtet – zur Verfügung. Damit kann der Druck selbst von hochaggressiven Medien geregelt werden. In Anhängigkeit vom Membranwerkstoff ergeben sich maximale Betriebstemperaturen von 80 bis 150 °C.

Loader-Icon