Stark beansprucht

Ecotrol-Regelventile für die Formaldehyd-Produktion

03.02.2004 Die Regelarmaturen wurden für ein Chemieunternehmen in Pakistan geliefert, das Formaldehyd, eine Art Klebstoff, für die Chipindustrie produziert.

Anzeige

Die Regelarmaturen wurden für ein Chemieunternehmen in Pakistan geliefert, das Formaldehyd, eine Art Klebstoff, für die Chipindustrie produziert. Bei den Ventilen handelt es sich um Ecotrol-Regelventile nach Ansi Klasse 150 und 300 RF. Da sie teilweise auch im Freiluftbetrieb eingesetzt werden, waren bei der Auswahl der Armaturen unter anderem die Temperaturbedingungen vor Ort zu beachten. Ein Teil der Ventile wird für den Durchfluss von Harnsäure (UREA) und Methanol verwendet. Ihre konstruktive Gestaltung wurde entsprechend durch die hohe Korrosions- und Druckbeanspruchung mitbestimmt. Die Armaturen wurden komplett mit allen Zubehörteilen und den erforderlichen Tests und Genehmigungen gemäß DIN 3230 ausgeliefert.

Loader-Icon