Markt

Endress+Hauser zeichnet Erfinderinnen und Erfinder aus

19.05.2005

Anzeige

Die Endress+Hauser Gruppe konnte das fünfte Jahr in Folge die Zahl der Patentanmeldungen steigern: 168 Entwicklungen wurden 2004 neu zum Patent angemeldet, elf mehr als im Vorjahr. 215 Erfinderinnen und Erfinder – Naturwissenschaftler, Ingenieure und Techniker – waren daran beteiligt. Sie alle wurden am 29. April zum „Innovatorentreffen 2005“ in Weil am Rhein eingeladen. Mit dem jährlichen Event dankte das Unternehmen den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihren Erfindergeist. Zugleich bildete das Treffen den feierlichen Rahmen für die Übergabe der „Patent Rights Incentive Awards“. Dabei wurden die drei bedeutendsten im vergangenen Jahr erteilten Patente mit Geldpreisen von jeweils 10000 Euro bedacht. Ausgezeichnet wurden drei Teams für Entwicklungen in den Bereichen Füllstand, Durchfluss und Analysenmesstechnik.


Der überwiegende Teil der Entwicklungen wurde wieder beim Deutschen Patent- und Markenamt angemeldet, gefolgt vom Europäischen Patentamt. Betreut und ausgearbeitet wurden die Neuanmeldungen von den sieben Patentanwälten und -ingenieuren der Division PatServe der Endress+Hauser Deutschland Holding in Weil am Rhein.

Loader-Icon