Themenbereich Energie & Utilities CHEMIE TECHNIK

Energie & Utilities

Neben dem verfahrenstechnischen Prozess spielen Versorgungssysteme und –medien für den Bau und Betrieb von Chemieanlagen eine wichtige Rolle. Alle Aspekte dazu fassen wir in der Rubrik „Energie & Utilities“ zusammen.

15. Nov. 2018 | 13:30 Uhr
Im zentralen Tanklager in Ludwigshafen lagert BASF in 68 Tankbehältern flüssige Produktionsstoffe wie Methanol und Naphtha. Insgesamt werden dort 212.000 m³ Flüssigkeiten und fast 40.000 m³ unter Druck verflüssigte Gase gespeichert.
Reststoff-Verwertung

BASF produziert Methanol aus nachwachsenden Rohstoffen

BASF produziert unter dem Namen EU-REDcert Methanol erstmals Methanol auf Basis nachwachsender Rohstoffe nach dem Prinzip der Biomassenbilanz. Dabei ersetzt das Unternehmen fossile durch nachwachsende Rohstoffe der zweiten Generation und nutzt Abfälle und Reststoffe.Weiterlesen...

14. Nov. 2018 | 17:28 Uhr
Die neue Anlage produziert Folien mit einer Breite von von 2.700 mm.
"Weltweit größtes Format"

Evonik: Anlage für PMMA-Flachfolien startet

Der Spezialchemie-Konzern Evonik hat eine Mehrschicht-Coextrusionsanlage im südhessischen Weiterstadt in Betrieb genommen. Dort kann das Unternehmen nun Flachfolien aus Polymethylmethacrylat (PMMA) im nach eigenen Angaben weltweit größten verfügbaren Format produzieren.Weiterlesen...

12. Nov. 2018 | 09:49 Uhr
Parker Praedifa_Elastomerdichtungen
Richtig lagern, sicher dichten

Sachgemäße Lagerung und Reinigung von Elastomerdichtungen

Das Eigenschaftsprofil einer Elastomerdichtung bleibt bei sachgemäßer Lagerung in der Regel über Jahre hinweg konstant. Andererseits kann eine unsachgemäße Lagerung die an sich mögliche Lagerzeit der Dichtung durch eine Vielzahl von Einflussfaktoren drastisch verkürzen: Temperatur, Feuchtigkeit, Licht, Lösungsmittel und Sauerstoff setzen den meisten Dichtungsmaterialien langfristig zu. Weiterlesen...

09. Nov. 2018 | 06:54 Uhr
Ventilkugel
Die Praxis macht Fortschritte

Beschichtungsverfahren für zuverlässigen Verschleißschutz

Die Belastungen von Werkzeugen und Bauteilen in der industriellen Fertigung nehmen zu. Das Problem dabei: Je höher die Beanspruchung ausfällt, desto schneller wirkt der Verschleiß. Damit nicht genug: Die Verschleißursachen werden immer spezieller und erfordern immer häufiger individuelle Lösungen, die genau auf den jeweiligen Anwendungsfall abgestimmt sind. Weiterlesen...

09. Nov. 2018 | 06:17 Uhr
Kein Bild vorhanden
Töpfchen mit Köpfchen

Keramische Spalttöpfe in der chemischen Industrie

Hohe Ansprüche erfordern besondere Werkstoffe. Das ist insbesondere in der chemischen Industrie der Fall, wo hohe Standzeiten gefordert werden. Im Bereich der Pumpen etabliert sich der keramische Spalttopf für magnetgekuppelte Pumpen immer mehr und zeigt gegenüber anderen Werkstoffen deutliche Vorteile.Weiterlesen...

02. Nov. 2018 | 06:58 Uhr
Getec nimmt Biomasseheizkraft in Magdeburg in Betrieb
Strom- und Erdgaslieferant

Getec übernimmt Engie Energielösungen

Das Energiedienstleistungsunternehmen Getec hat den Strom- und Erdgaslieferanten Engine Energielösungen übernommen. Engie trennt sich damit vom Commodity-Vertrieb im Geschäftskunden-Segment in Deutschland.Weiterlesen...

31. Okt. 2018 | 08:27 Uhr
Die mikronisierten Rotpigmente von Lanxess sind besonders stabil gegenüber Scherkräften und hohen Temperaturen.
Standortausbau

Lanxess erhöht Produktion von mikronisierten Eisenoxid-Rotpigmenten

Lanxess optimiert sein globales Produktionsnetzwerkes zur Herstellung von Eisenoxidpigmenten weiter: Durch gezieltes „Debottlenecking“ am Standort Krefeld-Uerdingen hat der Spezialchemie-Konzern sein Produktangebot an mikronisierten Rotpigmenten um mehr als 5.000 t/a erhöht.Weiterlesen...

26. Okt. 2018 | 05:52 Uhr
Im Gegensatz zu den beiden anderen Segmenten lief das Polyurethan-Geschäft lief für Covestro im vergangenen Quartal nur schleppend.
"Zunehmend herausfordernde Rahmenbedingungen" im 3. Quartal

Covestro: Sparprogramm trotz stabiler Ergebnisse

Covestro hat im dritten Quartal 2018 mit einem um 5 % gestiegenen Umsatz und einem stabilen Konzernergebnis die eigenen Erwartungen weitgehend erfüllt. Der Werkstoffhersteller bestätigt daher seine Ziele für das Gesamtjahr, will aber bis 2021 durch Personalabbau und digitale Lösungen 350 Mio. Euro einsparen. Weiterlesen...

24. Okt. 2018 | 15:03 Uhr
Linde verlängert Teilnahme an Kohlendioxid-Forschungskonsortium
Kapazität soll verdoppelt werden

Linde erweitert Wasserstoff-Produktion in Leuna

Der Industriegase-Hersteller Linde will seinen größten Komplex zur Gaseerzeugung in Leuna um einen zusätzlichen Wasserstoff-Verflüssiger erweitern. Mit der Anlage, die 2021 in Betrieb gehen soll, wird die Produktionskapazität für flüssigen Wasserstoff verdoppelt.Weiterlesen...

23. Okt. 2018 | 10:30 Uhr
Genehmigung erteilt, aber noch nicht alle Auflagen erfüllt. Vor der endgültigen Fusion muss sich Linde bis Ende Januar 2019 von weiteren Geschäftsteilen auf dem US-Markt trennen.
Zusammenschluss unter Auflagen

US-Behörde genehmigt Linde-Praxair-Fusion

Doch noch rechtzeitig: Die US-amerikanische Wettbewerbsbehörde FTC hat am 22. Oktober den Zusammenschluss der Industriegas-Konzerne Linde und Praxair genehmigt – unter Auflagen. Deadline für die Milliardenfusion war der 24. Oktober. Deutsche Gewerkschaften erneuerten ihren Protest gegen den 75-Mrd.-Dollar-Deal.Weiterlesen...