Themenbereich Energie & Utilities CHEMIE TECHNIK

Energie & Utilities

Neben dem verfahrenstechnischen Prozess spielen Versorgungssysteme und –medien für den Bau und Betrieb von Chemieanlagen eine wichtige Rolle. Alle Aspekte dazu fassen wir in der Rubrik „Energie & Utilities“ zusammen.

Wasserstoff ist der Hoffnungsträger einer nachhaltigen Wirtschaft. Bild: Strikker - fotolia
Einfacher geht’s nicht

Wasserstoffbedarf der Chemieindustrie

Als Energieträger ist Wasserstoff derzeit das Thema der Stunde, und besonders der sogenannte grüne Wasserstoff soll die Energiewende beschleunigen. Chemie und Petrochemie benötigen schon jetzt große Mengen dieses Hoffnungsträgers – wofür eigentlich?Weiterlesen...

3D-Druck
3D-Druck: Diese Kunststoffe kommen in Frage

Materialien für die additive Fertigung im Überblick

Der 3D-Druck boomt – sowohl in privaten als auch in industriellen Anwendungen. Entsprechend steigt auch die Zahl an verfügbaren Materialien, vor allem Kunststoffen. Gerade die großen Werkstoffhersteller stoßen zunehmend in diesen Markt vor und bauen ihre Fertigungskapazitäten aus.Weiterlesen...

Kraftwerk von Uniper und Jade-Weser-Hafen
Statt LNG-Importterminal

Uniper plant Wasserstoff-Knotenpunkt in Wilhelmshaven

Der Energiekonzern Uniper will einen Knotenpunkt für Wasserstoff in Wilhelmshaven aufbauen und arbeitet an einer entsprechenden Machbarkeitsstudie. Geplant ist ein Import-Terminal für grünes Ammoniak.Weiterlesen...

Getac Laptop V110
Hart im Nehmen

Robuster Laptop V110

Die Laptops V110 von Getac wurden für Fachkräfte im Versorgersektor konzipiert, die im Außendienst auf so robuste wie vielseitige Geräte angewiesen sind, die zuverlässig auch unter schwierigen Bedingungen funktionieren.Weiterlesen...

(Bild: Dr Ajay Kumar Singh – Adobe Stock)
Accenture-Studie „Energizing Industry“

Über 200 Milliarden Euro pro Jahr durch Dekarbonisierung

Die Dekarbonisierung der Schwerindustrie in Europa könnte bis 2030 über 200 Mrd. Euro pro Jahr an Nettowert generieren – wenn Öffentlichkeit und privater Sektor zusammenarbeiten, so das Ergebnis einer Studie des Beratungsunternehmens Accenture.Weiterlesen...

Fähre in Norwegen
Energiewende im Schiffsverkehr

Linde soll erste Wasserstoff-Fähre der Welt beliefern

Linde hat eine Liefervereinbarung mit der norwegischen Fährgesellschaft Norled geschlossen. Der Industriegase-Konzern soll Flüssigwasserstoff sowie die technische Infrastruktur für die weltweit erste mit Wasserstoff betriebene Fähre liefern.Weiterlesen...

Get H2-Netz
Mögliche EU-Förderung

Konsortium treibt Wasserstoff-Projekt im Nordwesten voran

Das Konsortium Get H2 – unter anderem mit BP und Evonik – will von Nordwest-Deutschland aus eine grenzüberschreitende Infrastruktur für Wasserstoff aufbauen. Nun wurde der erste Schritt für eine europäische Förderung des Projektes eingereicht.Weiterlesen...

Demonstration des RTC-Verfahrens an einem Glasrohr mit ausgehärtetem Elektrikergips: Bohrkopf vor dem Glasrohr (links), während des Bohrvorgangs (Mitte) und nach der Reinigung (rechts). (Bild: AC Rädler)
Das Wie macht den Unterschied

Energieeffiziente Reinigung von Rohrbündel-Wärmeübertragern

Hochdrucktechnik ist für die Reinigung und Instandhaltung von Rohrbündel-Wärmeübertragern nicht mehr effizient genug. Ein wassergekühlter, maßhaltiger Bohrkopf erzielt ein besseres Reinigungsergebnis bei deutlich geringerem Energieaufwand.Weiterlesen...

Sanierungsbedürftige Beschädigung am Mannlochhals eines Eindampfbehälters
Weiterbetrieb oder Austausch?

Inspektion und Sanierung von GFK-Behältern

Behälter aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK) sind widerstandsfähig und stabil, mit einer rechnerischen Lebensdauer von 200.000 Betriebsstunden. Aber wann ist der sichere Weiterbetrieb möglich und wann sind Reparaturen oder Austausch notwendig?Weiterlesen...

CAC baut für OMV eine der ersten Biokraftstoffanlagen Europas nach einer innovativen Co-Processing Technologie. (Bild: OMV Aktiengesellschaft)
Co-Processing-Verfahren am Standort Schwechat

CAC baut Biokraftstoffanlage für OMV

Der Mineralölkonzern OMV investiert fast 200 Mio. Euro in eine Biokraftstoff-Anlage mit Co-Processing Technologie. Den Auftrag für den Neubau am Standort Schwechat erhielt Chemieanlagenbau Chemnitz (CAC).Weiterlesen...