Das Kühlerprogramm umfasst Ausführungen für Anlagen mit niedrigen, mittleren und hohen Drücken, wie sie z. B. in der Kraftwerksindustrie gleichzeitig vorkommen. Die Einspritzkühler haben zahlreiche Einspritzdüsen und können Kühlwasser in Form von Sprühnebel direkt in den Dampfstrom einspritzen. Durch das Variieren der Anzahl aktivierter Düsen lässt sich die Einspritzmenge einstellen und der Sprühnebel gleichmäßig verteilen. Die exakte Regelung der Düsenöffnungen übernimmt ein Steuerkolben. Dieser wird von einem Antrieb, der auf dem Einspritzkühler montiert ist, betätigt. Die Ausführung AT Temp eignet sich beispielsweise für industrielle und versorgungstechnische Bereiche, für die Temperaturregelung von Überhitzern und Zwischenüberhitzern in Kesselanlagen, für Turbinen-Anzapfdampf sowie für Prozessdampf und Prozessgas. Treibdampfunterstütze Kühler ATSA Temp regeln die Temperatur von Prozessdampf, in großen Leitungsabschnitten und bei niedrigen Dampfgeschwindigkeiten, z. B. in der Papierindustrie.

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?