Digitalisierung und Personal

Engineering Summit fokussiert mittelständischen Anlagenbau

06.02.2020 Der Anlagenbau-Kongress Engineering Summit wird in diesem Jahr verstärkt auch Themen des Mittelstands in den Blick nehmen: Darunter die Fragen, wie es den Unternehmen gelingen kann, digitale Kompetenzen aufzubauen, und mit welchen kreativen Ideen Mitarbeiter gewonnen und gehalten werden können.

Neben den Aspekten des Großanlagenbaus und der Owners Engineers werden Themen des mittelständischen Industrieanlagenbaus beim 7. Engineering Summit eine wichtige Rolle spielen: So wird Dieter Herzig, Geschäftsführer und Chief Digital Officer beim Schüttgut-Anlagenbauer Azo, zeigen, wie der Aufbau digitaler Kompetenzen auch im Mittelstand ein ganzes Unternehmen durchdringen kann und wie die Balance zwischen Zukauf, Partnerschaften und Eigenentwicklungen gelingt.

Wolfram Kreisel, Geschäftsführer beim Anlagenbauer Kreisel in der Oberlausitz, wird kreative Ideen zeigen, wie Unternehmen auch außerhalb von Ballungszentren anspruchsvolles Fachpersonal finden und binden können.

Anlagenbau in einer nachhaltigen Wirtschaft

12_Bruch

Namhafte Referenten aus dem europäischen Anlagenbau prägen den Engineering Summit.
Bild: Redaktion

Der 7. Engineering Summit wird sich neben den Themen Führung und Personal und Digitalisierung mit den Schwerpunkten „Anlagenbau in einer nachhaltigen Wirtschaft“ sowie „Methoden und Prozesse“ beschäftigen. Darin werden profilierte Referenten des Groß- und mittelständischen Anlagenbaus Themen zur Diskussion stellen.

Der Networking-Kongress findet am 23. und 24. Juni 2020 in Wiesbaden statt. Mit jeweils über 300 Teilnehmern in den vergangenen Jahren – überwiegend Führungskräften aus dem europäischen Groß- und Industrieanlagenbau – ist der Engineering Summit der maßgebliche Treffpunkt der Branche.

Mehr Informationen zur Veranstaltung und zum Programm finden Sie unter www.engineering-summit.de.

(as)

Top 10: Die innovativsten Länder der Erde

Loader-Icon