Evonik und Bioamber wollen gemeinsam nachhaltig produzieren

30.07.2012 Evonik und Bioamber haben einen Kooperationsvertrag unterzeichnet. Die beiden Unternehmen wollen künftig gemeinsam an nachhaltigen Produktionsverfahren auf Basis von Bernsteinsäure arbeiten.

Anzeige
Evonik und Bioamber wollen gemeinsam nachhaltig produzieren

Bernsteinsäure ist Ausgangsstoff in der Polymerproduktion (Bild: digitalstock – Fotolia.com)

Bioamber ist Marktführer bei der Herstellung von Bernsteinsäure aus nachwachsenden Rohstoffen. Diese ist Ausgangsstoff für eine Reihe von Produkten, beispielsweise Polymere, Farben, Klebstoffe sowie Lösungsmittel, für die die Industrie zurzeit noch auf petrochemische Edukte zurückgreift. Bereits im Jahr 2010 lizenzierte das Unternehmen eine Katalyse-Technologie zur Herstellung von Butandiol von Dupont, die Bioamber seitdem in Zusammenarbeit mit Evonik verbessern konnte.

(pb)

 

Loader-Icon