Evonik will Polyamid-12-Anlage in Singapur bauen

09.07.2012 Die Basisplanung zum Bau einer Produktionsanlage für Polyamid 12 (PA12) von Evonik Industries, Essen, mit einer Kapazität von 20.000 t/a ist in der Endphase. Sie soll - vorbehaltlich der Zustimmung der Gremien - in Singapur errichtet und 2014 fertig gestellt werden.

Anzeige
Evonik will Polyamid-12-Anlage in Singapur bauen

Ein neuer Polyamid-12-Strang von Evonik soll bis 2014 in Singapur gebaut werden und die Verfügbarkeit des Spezialkunststoffs erhöhen (Bild: Evonik)

Neben der bestehenden Anlage in Europa soll diese zweite Produktionsstätte für PA12 in Singapur die Verfügbarkeit und Liefersicherheit des Produkts deutlich erhöhen. Nach dem Brand einer Anlage zur Herstellung des Vorproduktes CDT im Chemiepark Marl Ende März 2012 treibt das Chemieunternehmen die Pläne zum Bau der PA12-Anlage in Singapur unverändert voran. Gregor Hetzke, Leiter des Geschäftsbereichs Performance Polymers, bekräftigt: „Mit dem beabsichtigten deutlichen Kapazitätsausbau wollen wir unsere führende Position bei Polyamid 12 langfristig absichern.“

Die beschädigte CDT-Anlage in Marl wird derzeit repariert und wird nach derzeitigem Planungsstand im vierten Quartal 2012 wieder in Betrieb gehen. Damit steht nachfolgend die gesamte PA12-Kapazität wieder zur Verfügung.

Der Kunststoff PA12 wird in hochwertigen Produkten im Automobilbereich, in Elektrik und Elektronik, für Haushaltsgeräte, bei Sportartikeln sowie in der Industrie eingesetzt. Darüber hinaus hat der Kunststoffhersteller gemeinsam mit Kunden auf Basis von PA12 neue Anwendungen in der Öl- und Gasförderung sowie der Solarindustrie entwickelt. Der Hersteller vermarktet PA12 als Konstruktionswerkstoff unter dem Markennamen Vestamid und als Beschichtungspulver unter dem Namen Vestosint.

(dw)

Loader-Icon