Beitrag zur internationalen Standardisierung

Ex-Schutz: Thorsten Arnhold erhält Thomas A. Edison Award

23.10.2018 Die International Electrotechnical Commission (IEC) hat Prof. Dr. Thorsten Arnhold mit dem Thomas A. Edison Award ausgezeichnet. Arnhold, der unter anderem für R. Stahl tätig ist, erhielt die Auszeichnung für seine Verdienste um die Weiterentwicklung der Konformitätsbewertung zur internationalen Standardisierung im Explosionsschutz.

Anzeige
Juli 2016

Prof. Dr. Thorsten Arnhold ist Technologiechef bei R. Stahl und Vorsitzender der Iecex. (Bild: R. Stahl)

Neben seiner Tätigkeit für R. Stahl, wo er für die Entwicklung neuer Technologien verantwortlich zeichnet, fungiert Arnhold seit fünf Jahren als Chairman des Iecex-Systems. Dieses hat unter seiner Führung eine wichtige Rolle bei der Bewertung und Zertifizierung von explosionsgeschützten Betriebsmitteln, Dienstleistungen und persönlichen Fachkompetenzen für explosionsgefährdete Industriebereichen erlangt. „Der Preis ist mir Ehre und Ansporn zugleich für die Fortsetzung meiner Tätigkeit für Iecex und die IEC“, sagte Arnhold nach der Preisverleihung, die im Rahmen der diesjährigen Generalversammlung der IEC im südkoreanischen Busan stattfand. Die IEC ist eine weltweit tätige Organisation für die technische Normung und Konformitätsbewertung elektrotechnischer und elektronischer Produkte.

(jg)

Loader-Icon