Reaktion auf Covid-19-Pandemie

Exyte und Univercells bündeln Kräfte für Bau von Impfstoff-Produktionsanlagen

15.05.2020 Anlagenbauer Exyte und Univercells Technologies, ein Anbieter biopharmazeutischer Produktionstechnologien, arbeiten gemeinsam an der Optimierung modularer, standardisierter und flexibler GMP-Herstellungsanlagen für Impfstoffe. Die Partnerschaft ist eine Antwort auf die steigende weltweite Nachfrage nach Impfstoffen aufgrund der Covid-19-Pandemie.

Excyte und Univercells bündeln Technologien, um vorgefertigte GMP-Produktionsanlagen für Impfstoffe bei neuen Krankheitsausbrüchen schneller zu implementieren. (Bild: Excyte / Univercells Technologies)

Exyte und Univercells bündeln Technologien, um vorgefertigte GMP-Produktionsanlagen für Impfstoffe bei neuen Krankheitsausbrüchen schneller zu implementieren. (Bild: Exyte / Univercells Technologies)

Eine gemeinsame Lösung soll eine beschleunigte Lieferung großer Mengen von Impfstoffdosen ermöglichen, sobald ein Impfstoffkandidat zugelassen wird. Der rasche Einsatz vorgefertigter Anlagen soll eine zügige Massenproduktion von Impfstoffen gegen Sars-CoV-2 und andere Erreger ermöglichen und die Zeit bis zur Markteinführung verkürzen. Im Rahmen der Zusammenarbeit kombinieren die Partner das vorgefertigte modulare Bausystem von Exyte, Exycell, mit der biopharmazeutischen Produktionsplattform Nevoline von Univercells Technologies, deren Kernstück der Festbett-Bioreaktor Scale-X ist. Exycell lässt sich für jedes beliebige Prozesslayout konfigurieren, während die Nevoline-Technologie durch Prozessintensivierung und Integration die kosteneffiziente Produktion vektorbasierter Impfstoffe und abgeschwächter Lebendimpfstoffe in großen Mengen ermöglicht.

Vom integrierten, modularen Konzept sollen vor allem Impfstoffentwickler und biopharmazeutische Hersteller profitieren. Die Investitions- und Betriebskosten für den Bau und die Inbetriebnahme von GMP-konformen Impfstoffproduktionsanlagen werden durch die vorgefertigte Lösung, die auf einer sehr geringen Grundfläche eine hohe Herstellungskapazität bietet, drastisch reduziert. Die Lösung eignet sich sowohl für den Bau neuer Anlagen als auch für die Umrüstung bestehender Einrichtungen. Dank vorselektierter Prozessausrüstungen unterstützt das modulare und einfach skalierbare Anlagenkonzept einen zügigen Kapazitätsausbau und eine beschleunigte Markteinführung. So können Impfstoffe für globale Immunisierungskampagnen künftig schneller bereitgestellt werden. (ak)

Loader-Icon