Halb offen für Feststoffe

Filterpumpe MTD

16.07.2018 Die mehrstufige Eintauchpumpe MTD von Grundfos ist dafür mit halb offenen Laufrädern ausgestattett, mit denen auch abrasive Feststoffe bis zu einer Größe von 25 mm gefördert werden können. Sie eignet sich deshalb als Filterpumpe für die Aufbereitung von Brauchwasser.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • robust
  • leckagefreie Wellendichtung
  • IE3-Motoren

Die Filterpumpe erzeugt den notwendigen Druck für die Filtration. Um aus Oberflächen- oder Grundwasser das in Industriebetrieben zum Kühlen oder Spülen benötigte Brauchwasser zu machen, müssen zunächst die suspendierten Feststoffe entfernt werden. Aber auch Prozesswässer müssen von Feststoffen befreit werden, und auch vor Membrananlagen ist eine qualitativ hochwertige Schutzfiltration unverzichtbar. Die MTD-Baureihe ist für mehrere Druckbereiche (2, 3 oder 4 Laufrad-Stufen) und Eintauchlängen (230 bis 330 mm) mit Fördermengen zwischen 50 und 300 l/min verfügbar. Um die Standfestigkeit der Pumpe zu sichern, sind die Laufräder, das Spiralgehäuse und das Pumpengehäuse aus robustem Gusseisen gefertigt. Alle Oberflächen sind galvanisch beschichtet zum Korrosionsschutz.

Natürlich kann eine Pumpe mit halb offenen Laufrädern nicht mit ihrem Wirkungsgrad glänzen – beim Design der MTD-Pumpe hatte deren Standfestigkeit Priorität. Doch die robuste leckagefreie Wellendichtung sichert eine hohe hydraulische Effizienz. Und Hocheffizienzmotoren der IE3-Klassifizierung sorgen für geringe Betriebskosten. 1808ct904

www.grundfos.de

grundfos_pressebild_MTD

Die Filterpumpe arbeitet mit ihrem halb offenen Laufrad besonders robust. Bild: Grundfos

Loader-Icon