Markt

FIZ Chemie und Software AG kooperieren bei Produktentwicklung

05.12.2005

Anzeige

Das deutsche Fachinformationszentrum für Chemie, FIZ Chemie Berlin, und die Software AG, Darmstadt, kooperieren bei der Bereitstellung chemischer Ingenieurdaten für Firmennetze. Die Partner entwickeln eine intranetfähige Inhouse-Version der Stoffdatenbank Infotherm, in der thermophysikalische Eigenschaften von rund 26000 Gemischen und etwa 9000 Reinstoffen zusammengestellt sind. Die Inhouse-Version soll Unabhängigkeit von den Bedingungen des Internets schaffen und sei bei größerem und regelmäßigem Informationsbedarf eine kostengünstige Lösung. Eine Demoversion wird im Januar 2006 zur Verfügung stehen.


Mit der Kooperation verfügt das Softwarehaus über eine neue Partnerschaft im Bereich integrierter Lösungen für betriebliches Informationsmanagement. „Mit dem FIZ Chemie haben wir einen Partner gewonnen, der nicht nur wertvolle Sammlungen chemischer Daten in wissenschaftlicher Qualität bereithält, sondern auch über großes Know-how im Umgang mit komplexer, elektronisch aufbereiteter Fachinformationen verfügt“, kommentiert Michael Rohloff, Vertriebsbeauftragter bei der Software AG.

Loader-Icon