König Kunde

Flex-Container

11.02.2004 Mit den Flex-Containern lassen sich Lagerflächen nutzen, die nicht unmittelbar beim Verarbeitungsort liegen.

Anzeige

Mit den Flex-Containern (bis 2 m3) lassen sich Lagerflächen nutzen, die nicht unmittelbar beim Verarbeitungsort liegen. Die Container, die im Wesentlichen aus einem Stahlgestell, einem flexiblen Containersack und einem Absperrorgan bestehen, werden kundenindividuell angepasst. Beispiele hierfür sind abnehmbare Deckel, staubdichte Andockeinrichtungen, der Einsatz von lebensmittelechten Geweben oder Gestelle aus lackiertem beziehungsweise verzinktem Stahl (auch Edelstahl möglich). Standardmäßig sind die Behälter mit Stapelecken und -füßen sowie Anschlag- und Transporthilfen für Kran- und Gabelstapler-Einsatz ausgestattet. Auf Wunsch gibt es auch fahrbare Ausführungen auf Rollen.
Powtech Halle 9-420

Loader-Icon