Eine wirtschaftliche und sichere Lösung

Gasanalyse-Technologie

02.01.2008 Zur Überwachung des O2-Gehaltes im Rauchgas eines großen Blockheiz-Kraftwerkes setzt der Betreiber Gasanalyse-Geräte vom Typ Oxymitter 4000 ein.

Anzeige

Zur Überwachung des O 2 -Gehaltes im Rauchgas eines großen Blockheiz-Kraftwerkes setzt der Betreiber Gasanalyse-Geräte vom Typ Oxymitter 4000 ein. Die Überwachung des Rauchgases stellt sicher, dass die Gesamt-Effizienz des Kraftwerkes ständig bei etwa 75 % liegt, was bedeutet, dass das Kraftwerk wesentlich weniger Brennstoff verbraucht als Kraftwerke, die Wärme und Strom auf konventionelle Art erzeugen. Der Oxymitter ist darauf ausgelegt, direkt in Hochtemperatur-Abgasströmen eingesetzt zu werden. Seine Messwerte werden genutzt, um das Luft/Brennstoff-Verhältnis des Brenners zu regeln, was die Effizienz der Verbrennung erhöht und den NO x -Ausstoß senkt.

Loader-Icon