Markt

Gase.de baut Vertriebszentrum in Siegen

29.01.2008

Anzeige

Für rund 3 Mio. Euro errichtet Gase.de im Siegener Industriegebiet Weißtal ein neues Abfüllwerk für Industriegase in Stahlflaschen, das im Sommer den Betrieb aufnehmen wird. Bereits Anfang Mai eröffnet das Unternehmen am gleichen Standort eine Vertriebsniederlassung, die vor allem mittelständische Kunden bedienen soll.

In Siegen werden insgesamt etwa 20 neue Arbeitsplätze entstehen, zum größten Teil im gewerblichen Bereich. Seit Mai 2007 betreibt Gase.de hier ein Logistikzentrum für Industriegase. Eine auf dem Gelände der Deutschen Edelstahlwerke in Siegen-Geisweid geplante Produktionsanlage wird voraussichtlich ab Herbst 2009 die Luftgase Stickstoff, Sauerstoff und Argon liefern. 35 Mio. Euro investiert Stefan Messer in diese Luftzerlegungsanlage mit einer Kapazität von insgesamt 15000 Nm3/h flüssigen Gasen.

Mit diesen Investitionen baut der Frankfurter Unternehmer den ehemaligen Heimatmarkt neu auf: 2004 hatte er die damalige Messer Griesheim veräußert. Wegen einer Wettbewerbsklausel durfte er bis Mai 2007 kein Geschäft in Deutschland tätigen; bis Mai 2008 gilt zudem ein Nutzungsverbot der Marke Messer in Bezug auf Herstellung und Vertrieb von Industriegasen in Deutschland.

Loader-Icon