Vier Varianten für robuste Förderaufgaben

Gaspumpe N 630 in Nicht-ex-Ausführung

15.07.2020 KNF Neuberger hat seine Gaspumpen der Serie N 630 um eine nicht-ex-geschützte Ausführung erweitert.

Entscheider-Facts

  • Schutzart IP55
  • Endvakuum bis 25 mbar abs.
  • Bis 68 l/min

Die Gaspumpen sind robust und langlebig, sie erzeugen hohen Druck (bis 12 bar) und zeichnen sich durch eine hohe Gasdichtigkeit aus. Die Pumpen werden in der Umweltmesstechnik, der Prozessindustrie sowie der chemischen Industrie eingesetzt. Sie erreichen eine Förderleistung bis 68 l/min. Typische Einsatzbereiche sind Emissionsmessungen sowie Aufgabenstellungen in der Forschung, der Energietechnik und in der Prozess- und chemischen/petrochemischen Industrie.

Die Pumpe gibt es in vier Varianten: einköpfig oder zweiköpfig, mit serieller bzw. paralleler Verschaltung als Vakuumpumpe sowie als Kompressor. Alle Modelle sind mit einer robusten PTFE-beschichteten Membrane ausgestattet, die lange Standzeiten erreicht. Optional ist die Membrane aus EPDM verfügbar. Ausgerüstet mit Wasserkühlung, kann die Pumpe für Umgebungs- und Medientemperaturen bis zu 60 °C eingesezt werden. Der Motor ist mit 50 und 60 Hz einsetzbar sowie für den Betrieb mit Frequenzumrichter ausgelegt. So können beliebige Betriebspunkte über die Drehzahl der Pumpe angefahren werden. Die Förderkennlinie ist im kompletten Druckverlauf stabil, was zu schnellen Komprimierungen von Gasen in Behältern führt.

Zur Homepage.

KNF_N630

Die Gaspumpen der Serie N 630 sind jetzt auch nicht ex-geschützte Gasmembranpumpen erhältlich. Bild: KNF

 

 

Loader-Icon