Gefährliche Gase zuverlässig aufspüren

Gaswarnsystem Exdetector HC 100 und 200

25.07.2012 Gaswarnsysteme, die auf das Messprinzip der katalytischen Verbrennung (Wärmetönung) setzen, arbeiten je nach Anwendung wesentlich effizienter und effektiver als vergleichbare Infrarot-Systeme. Auf Basis dieser Praxiserfahrung wurdeder Exdetector HC von Bieler+Lang entwickelt.

Anzeige
Gaswarnsystem Exdetector HC 100 und 200

Der HC 100, ein kompakter, günstiger und zuverlässiger Allrounder zum Aufspüren von Kohlenwasserstoffen (Bild: Bieler+Lang)

Der Exdetector HC 100 zeigt sich beispielsweise als günstiger Allrounder, um Kohlenwasserstoffen aufzuspüren. Der vielseitig einsetzbare Messfühler eignet sich für Ex-Zone 1. Auch in Gesamtsicherheitssystemen, die nach Sicherheits-Integritätslevel (SIL) 1 eingestuft sind, ist HC 100 im Einsatz. Auch der Exdetector HC 200 nutzt das Messprinzip der katalytischen Verbrennung und wird zur Messung der aktuellen Konzentration explosionsfähiger Gase und Dämpfe in der Ex-Zone 2 eingesetzt. Dank seiner Stand-alone-Fähigkeit kann der HC 200 ohne zusätzliches Auswertegerät selbstständig Schutzmaßnahmen einleiten.

 

 

Loader-Icon