Umbau des GEA-Vorstands

GEA-Finanzvorstand scheidet vorzeitig aus

19.04.2018 Der Vorstandsumbau beim Maschinen- und Anlagenbauer GEA geht weiter: Helmut Schmale (61), Finanzvorstand des Unternehmens soll bereits vor seinem offiziellen Vertragsende aus dem Vorstand ausscheiden.

Der Aufsichtsrat von GEA hat Dr. Helmut Schmale bis Ende März 2021 zum Finanzvorstand bestellt. (Bild: GEA)

Der Aufsichtsrat hat Dr. Helmut Schmale bis Ende März 2021 zum Finanzvorstand bestellt. (Bild: GEA)

Der Aufsichtsrat habe sich mit dem 61-jährigen Schmale „einvernehmlich darauf verständigt“, dass dieser vor Ablauf seiner zu Ende März 2021 auslaufenden Bestellung aus dem Vorstand ausscheiden wird. Bis zur Entscheidung über die Nachfolge soll Schmale seine Aufgaben weiterhin unverändert wahrnehmen. Damit wird der bereits durch den Vorstandsvorsitzenden Jürg Oleas eingeleitete Generationswechsel fortgeführt. Ziel des Aufsichtsrates sei es, zeitnah und abgestimmt die Bestellungen von Vorstandsvorsitzendem und Finanzvorstand umzusetzen, um insgesamt einen geordneten Führungswechsel zu erreichen. Helmut Schmale ist seit 1993 in verschiedenen Führungspositionen für das Unternehmen tätig und gehört seit April 2009 als Leiter des Finanzressorts dem Vorstand an. Daneben zeichnet er für die Bereiche IT und Shared Service Center verantwortlich.

(as)

Loader-Icon