Neue Geschäftsmodelle

Gemü gründet Digitaltochter Inevvo Solutions

08.10.2018 Der Ventilhersteller Gemü hat zum 1. Oktober 2018 die neue Tochtergesellschaft Inevvo Solutions gegründet. Diese soll für das Software-Wartungssystem Conexo, das bisher vor allem im Bereich Armaturen zum Einsatz kommt, neue Zielmärkte erschließen.

Anzeige
Die Gründung des neuen Unternehmens wurde am 1. Oktober 2018 gefeiert. (Bild: Gemü)

Die Gründung des neuen Unternehmens wurde am 1. Oktober 2018 gefeiert. (Bild: Gemü)

Das von Gemü selbst entwickelten System unterstützt Anwender bei Wartungs- und Instandhaltungsaufgaben. Es ermöglicht Anwendern unter anderem, Komponenten, die mit RFID-Chips versehen sind, direkt in der Anlage auszulesen. Gemü erwartet, dass solche Wartungsfunktionen auch in anderen Märkten von Interesse sind, in denen hohe Anforderungen an die Dokumentation gestellt werden.

Startup-Geist trifft Mittelstand

Mit der Ausgründung will sich der Mittelständler Gemü den Herausforderungen und Chancen des digitalen Wandels stellen. „Die Unternehmen, die diesen Veränderungen mit Mut und Konsequenz begegnen und ihr Geschäftsmodell an die Marktchancen anpassen, werden langfristig erfolgreich sein“, meint der Geschäftsführende Gesellschafter Gert Müller. Die organisatorische Eigenständigkeit von Inevvo Solutions soll dabei flexible Abläufe und flache Hierarchien ermöglichen, wie sie in Start-ups der Digitalbranche üblich sind.

(jg)

Loader-Icon