ROHRE IN DER ZANGE

Grünenthal verrohrt Druckluft- und Vakuumnetz in Presstechnik

05.12.2005

Anzeige

Beim Aufbau von Druckluft- und Vakuumleitungen wird heute vor dem Hintergrund von Leitungsverlusten bei der Verrohrung auf Qualität geachtet.
Dabei ist es sinnvoll, wenn sich die Spezifikation nicht am technisch Machbaren, sondern an den tatsächlichen Anforderungen orientiert. So setzt das Pharmaunternehmen Grünenthal beim Neubau der „Zentralen
Konfektionierung“ für Druckluft, Stickstoff und Vakuum auf Kupferleitungen in Presstechnik.

Heftausgabe: Dezember 2005
Loader-Icon