Topas-Absackanlagen

Günstige Sackfertigung von der Rolle

03.03.2005 Formen-Füllen-Schließen: Nach diesem Prinzip, auch FFS genannt, arbeiten die kompakten Topas-Absackanlagen von Windmöller & Hölscher, Lengerich.

Anzeige

Formen-Füllen-Schließen: Nach diesem Prinzip, auch FFS genannt, arbeiten die kompakten Topas-Absackanlagen von Windmöller & Hölscher, Lengerich. Die Säcke werden dabei aus einer endlosen Seitenfaltenschlauchfolie (optional auch Flachschlauchfolie) in einem Arbeitsgang hergestellt, befüllt und verschlossen. Die Absackanlagen werden weltweit zum Abfüllen unterschiedlichster Schüttgüter eingesetzt. Hierzu gehören Kunststoffgranulate, Düngemittel, Salze, Zucker, chemische Zwischenprodukte, Vitaminpulver oder auch Tiernahrung für Haustiere und Saatgut. Aber auch schwerfließende, pulverige und schweißhemmende Produkte, wie z. B. S-PVC-Pulver, können abgefüllt werden. Die Flexibilität der Anlagen zeigt sich auch in ihrem großen Formatbereich. Innerhalb weniger Minuten ist es ohne Einsatz von Formatteilen und Werkzeugen möglich, einen Formatwechsel durchzuführen, um je nach Auftrag Säcke mit 5 kg bis 50 kg Füllgewicht zu produzieren. Für die Produktion der Säcke verarbeitet die Absackanlage sowohl bedruckte als auch unbedruckte polyolefinische Mono- oder Mehrschichtfolien sowie Folienverbunde. Optional verfügt die Anlage über eine Luft-Evakuierungseinrichtung, die direkt vor dem Verschließen des Sackes die sich darin befindende Restluft absaugt.


 

Loader-Icon