Massive Investitionen in Amerika-Geschäft

Henkel will 130 Mio. USD in amerikanisches Werk investieren

21.08.2019 Das Chemieunternehmen Henkel plant 130 Mio. Euro in die Infrastruktur und Ausrüstung seines Werks in Bowling Green, USA, zu investieren.

Henkel investiert 130 Mio. USD in Werk in Bowling Greene - USA. Bild: Henkel

Henkel investiert 130 Mio. USD in Werk in Bowling Greene – USA. Bild: Henkel

Außerdem will Henkel mit seinem Verpackungslieferanten Alpla zusammenarbeiten, um einen neuen Flaschenproduktionsbereich aufzubauen. Daneben sind Maßnahmen zur Effizienzsteigerung, Energieeinsparungen und zusätzliche Produktionskapazität geplant. „Henkel hat in den letzten drei Jahren bereits mehr als 100 Millionen Dollar in die Bowling Green-Anlage investiert. Diese neue Investition verwandelt unser 25-jähriges Werk in die Fabrik der Zukunft mit einer modernisierten Infrastruktur, neuen Geräten und modernen IT-Systemen, die alle darauf ausgerichtet sind, die Effizienz zu steigern und das zukünftige Wachstum zu unterstützen“, sagt Betriebsleiter Kurt Naxera. Henkel hat nach eigenen Angaben in den vergangenen vier Jahren knapp 5 Mrd. US-Dollar in den USA investiert.

(as)

Anlagenprojekte Juli – August 2019

Loader-Icon