Effizient und leise

Hochleistungsvakuumpumpen GXS450- und GXS750

05.03.2012 Die GXS450- und GXS750-Pumpen von Edwards sowie entsprechende Kombinationen erreichen durch ihre Schraubentechnologie und hocheffiziente Antriebe Hochvakuum. Dies ermöglicht es Anwendern, Prozesse zu optimieren und somit die Betriebskosten zu senken.

Anzeige
Hochleistungsvakuumpumpen GXS450- und GXS750

Der Pumpenmechanismus ist mittels Inertgas- oder Lösungsmittelspülung einfach reinigen. (Bild: Edwards)

Die Pumpen weisen Spitzensaugleistungen von bis zu 740 m3/h (436 cfm) auf. Bei Kombination mit einer Boosterpumpe sind Werte von bis zu 3.360 m3/h (1978 cfm) möglich, wobei das Endvakuum in der Regel bei 5×10-4 mbar (3,8×10-4 Torr) ohne Spülung liegt. Die Anwendungen sind für Fälle geeignet, bei denen das schnelle Absaugen großer Gasvolumen eine Rolle spielt, beispielsweise Stahlentgasung und metallurgische Prozesse. Betreiber können sie sind jedoch auch zur Aufrechterhaltung niedriger Prozessdrucke über längere Zeiträume einsetzen. Die Motoren der Serie sind an ihre Frequenzumrichter angepasst, was die Effizienz im Vergleich zu herkömmlichen Bauweisen um bis zu 15 Prozent zu verbessert.
Den Pumpenmechanismus können Anwender mithilfe eines Zubehörs mittels Inertgas- oder Lösungsmittelspülung einfach reinigen, ein Zerlegen der Pumpe entfällt. Auf diese Weise verringern sich kostenintensive Ausfallzeiten. Die Wellen der Baureihe sind für eine erhöhte Stabilität an beiden Enden gelagert. Dies führt zu einer verbesserten Staubverträglichkeit, geringerer Vibration und einem Schalldruckpegel unter 70 dB(A). Mit ihrer Temperaturregelung, geringer Wartung und langen Kundendienstintervallen von bis zu fünf Jahren sind die Pumpen laut Unternehmen die robustesten und wirtschaftlichsten Vakuumpumpen für Industrieanwendungen.
Alle Pumpen sind standardmäßig mit einem Controller ausgestattet, der die Installationskosten verringert und die Steuerungsfunktionen erweitert, einschließlich Standby-Betrieb für reduzierten Betriebsmittelverbrauch, Druckregelung und automatische Anfahr- und Abschaltvorgänge. Ebenfalls ist es möglich, die Pumpen an kundenspezifische Steuerungen anzuschließen, um eine vollständige Systemintegration zu ermöglichen.

Loader-Icon