Aktiv durchmischt

Immobilisierungs- und Hybridisierungssystem IHC1-S

09.07.2004 Das IHC1-S ist ein Werkzeug für zellbiologische Anwendungen (In-Situ-PCRs, -Hybridisierungen) und Microarrays. Beispielsweise können bis zu 12 Slides oder Microarrays gleichzeitig eingesetzt werden.

Anzeige

Das IHC1-S ist ein Werkzeug für zellbiologische Anwendungen (In-Situ-PCRs, -Hybridisierungen) und Microarrays. Beispielsweise können bis zu 12 Slides oder Microarrays gleichzeitig eingesetzt werden. Außerdem ist das System eine Lösung bei der Immobilisierung von Microarrays und/oder μTP. Die aktive Durchmischung der Proben auf dem Array mit dem Schüttler Variomag Teleshake sorgt für eine homogene Hybridisierung und eine hohe Reproduzierbarkeit. Dabei können Protokolle mit einem Drehzahlbereich zwischen 100 und maximal 2000 1/min angewendet werden. Die Klimakammer IHC1 hat Mikrotiterplatten-Format, magnetische Standfüße und ist rutschfest auf dem Schüttler fixiert. Der Hybridisierungsschritt kann bis zu einer Temperatur von 60 °C in einem Thermoschrank erfolgen.

Loader-Icon