Kritische Werte einfacher erkennen

Inline-Analysesystem Liquisonic mit Visualisierung des Grenzwertbereichs

11.09.2018 Das Inline-Analysesystem Liquisonic von Sensotech misst mit Hilfe von Ultraschall die Konzentration und Dichte in Flüssigkeiten. Neuerdings bietet das System zusätzlich zu den bereits vorhandenen numerischen Anzeigen auch eine Visualisierung des Grenzwertbereichs.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • Grenzen separat einstellbar
  • farbliche Warnung
  • automatische Meldung an PLS

Sensotech LiquiSonic_Grenzwertanzeige

Das Inline-Analysesystem ist nun auch mit Visualisierung des Grenzwertbereichs verfügbar. (Bild: Sensotech)

Diese Innovation macht eine Annäherung an kritische Werte einfacher erkennbar. Der Nutzer sieht nun auf den ersten Blick, in welchem Segment des Messintervalls sich der aktuelle Konzentrationswert befindet. Nähert sich der Messwert den Grenzen des zulässigen Messintervalls, wird dies durch eine gelbe Färbung als Warnung angezeigt. Eine Überschreitung der Grenzen verdeutlicht ein roter Pfeil als Fehler. Das Display des Controllers ermöglicht die Grenzwertanzeige von bis zu drei Messwerten gleichzeitig. Dies gilt für jeden der bis zu vier Sensoren, die an eine Kontrolleinheit angeschlossen werden können. Jede Grenze ist über das intuitive Menü des Controllers separat einstellbar. Eine Annäherung oder Überschreitung der Messgrenzen meldet das System automatisch an das Prozessleitsystem– z.B. via Profibus. Außerdem lassen sich die Digitalausgänge des Controllers nutzen, um optische Warnsignale in der Produktionshalle vollautomatisch anzusteuern.
www.sensotech.com

Loader-Icon